Stand: 29.09.2018 12:28 Uhr

VW vertagt Entscheidung über Audi-Chef Stadler

Die berufliche Zukunft von Rupert Stadler ist noch immer ungewiss: Am Freitag hat der Aufsichtsrat von Volkswagen eine Entscheidung darüber, wie es mit dem 55-jährigen Audi-Chef weitergeht, verschoben. Die Gespräche sollen am Dienstag fortgesetzt werden, wie das "Handelsblatt" am Freitag mit Verweis auf "gut informierte Kreise" berichtete. Im Juni war Stadler wegen Betrugsverdachts und Verdunklungsgefahr im Zusammenhang mit der Abgasaffäre verhaftet worden.

Weil und Althusmann lehnen Lösungsvorschlag ab

Dem Bericht zufolge wurde am Freitag im Aufsichtsrat keine Einigung erzielt, weil die beiden Vertreter des Landes Niedersachsen mit der vorgeschlagenen Lösung nicht einverstanden waren. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hätten eine Vertragsaufhebung samt Abfindung abgelehnt. Details hierzu wurden nicht bekannt. Stadlers Vertrag als Mitglied des VW-Konzernvorstands läuft Ende 2019 aus, der als Audi-Chef im Jahr 2022.

Vorwurf: Verkauf manipulierter Fahrzeuge zugelassen

Stadler wird vorgeworfen, nach dem Bekanntwerden der Verwendung von Manipulations-Software den Verkauf von Fahrzeugen mit falschen Abgaswerten zugelassen zu haben. Zudem habe er in einem abgehörten Telefonat erwogen, einen Zeugen im Ermittlungsverfahren gegen Porsche zu beeinflussen. Nach Stadlers Verhaftung hatten die Aufsichtsräte von VW und Audi ihn von seinen Aufgaben entbunden, bis der Sachverhalt geklärt sei. Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot leitet den Konzern seither kommissarisch.

Weitere Informationen
Rupert Stadler © dpa Bildfunk Foto: Marijan Murat

Audi-Chef Stadler beurlaubt (Tagesschau.de)

Der Aufsichtsrat des Autobauers Audi hat Konzernchef Stadler beurlaubt. Er sitzt wegen Verdunklungsgefahr in Untersuchungshaft. Tagesschau.de berichtet. (19.06.2018) extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.09.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bernd Osterloh sitzt für ein Interview vor einer Kamera. © NDR Foto: NDR

75 Jahre Mitbestimmung bei VW: Bernd Osterloh im Gespräch

Der Betriebsratschef von Volkswagen blickt im Gespräch mit dem NDR auf 75 Jahre Arbeitnehmervertretung bei VW zurück. mehr

Blick in den Flur eines Pflegeheims. © Tom Weller

Seniorenheime: Verstößt Corona-Isolation gegen Grundgesetz?

Seniorenvertreter haben Rechtsgutachten in Auftrag gegeben. Es müsse abgewogen werden, ob Isolation schütze oder schade. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) gehen gemeinsam zur Landespressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Schule und Corona: Land verschärft Maßnahmen in Hotspots

In einem Landkreis mit einem Inzidenzwert ab 200 geht es zum Beispiel für Schulen nun in den Wechselunterricht. mehr

David Janzen vom "Bündis gegen Rechts" spricht bei einer Veranstaltung.

Bündnis gegen Rechts: Sprecher Janzen zieht sich zurück

Der Journalist war 20 Jahre für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Er wurde von mehrfach von Extremisten bedroht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen