Fahrzeuge von des Volkswagen-Konzerns stehen im Hafen von Emden zur Verschiffung bereit. © picture alliance Foto: Jörg Sarbach/dpa

VW im Corona-Jahr: Verkaufszahlen bei Kernmarke eingebrochen

Stand: 12.01.2021 12:52 Uhr

Volkswagen hat bei den Verkaufszahlen seiner Kernmarke einen deutlichen Einbruch erlitten. Wie bei allen Autobauern war 2020 geprägt von der Corona-Krise.

Insgesamt gingen die Auslieferungen der Kernmarke verglichen mit 2019 um 15,1 Prozent zurück. Dies teilte das Wolfsburger Unternehmen am Dienstag mit. Weltweit brachte die Marke VW Pkw im abgelaufenen Jahr rund 5,3 Millionen Wagen an die Kunden. Das waren fast eine Million Fahrzeuge weniger als noch im Vorjahr. 2020 war für so gut wie alle Autobauer von Absatzeinbrüchen geprägt, weil die Nachfrage aufgrund der hohen wirtschaftlichen Unsicherheit vieler privater und geschäftlicher Kunden abrutschte.

Schlecht in Europa, besser in China

Spürbar schlecht schnitt dabei insbesondere die Heimatregion Westeuropa ab. Hier verzeichnete Volkswagen ein Minus von knapp einem Viertel (23,4 Prozent). In China, wo sich die Pandemie-Lage zwischenzeitlich wieder stabilisiert hatte, verzeichnete der Konzern einen Rückgang um 9,9 Prozent in der Jahres-Absatzstatistik.

Videos
Das VW-Werk in Wolfsburg
2 Min

Corona Kompakt: Verkaufstief bei Volkswagen

Fitnessstudios dürfen wieder öffnen und mehr als 1.200 Crewmitglieder des TUI-Schiffes "Mein Schiff 3" reisen nach Hause. Außerdem: Bei VW beläuft sich das Verkaufstief auf 67 Prozent. (12.05.2020) 2 Min

E- und Hybridautos hellen Bild etwas auf

Wie bei anderen Autoherstellern hellte der positive Trend bei den Verkäufen von Elektro- und Hybridautos das Bild jedoch etwas auf. So meldete der VW-Konzern für seine Hauptmarke 2020 eine Steigerung der Auslieferungen rein batteriebetriebener Modelle auf fast das Dreifache des Vorjahres. Bei E-Autos insgesamt - also auch solchen mit Plug-in-Hybridantrieben - lag das Plus bei 158 Prozent.

Volkswagen hält weiter größten Marktanteil in Deutschland

Auch war Volkswagen nach bisherigen Berichten hierzulande sehr viel schlechter weggekommen als noch 2019. Die Hauptmarke des weltgrößten Autokonzerns verbuchte laut Kraftfahrtbundesamt (KBA) 21,3 Prozent weniger Neuzulassungen. Ihr relativer Marktanteil blieb mit 18 Prozent aber der größte. Am Mittwoch will Volkswagen Einzelheiten zu den Auslieferungen 2020 im gesamten Konzern nennen.

Weitere Informationen
Stephan Weil (SPD) spricht mit mehreren Mikrofonen vor sich vor einer Europa- und einer Niedersachsen-Fahne. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Wende zur Elektromobilität: Weil ist bei VW zuversichtlich

Die Jahre bis 2030 seien eine Herausforderung. Die Transformation stellt laut Weil aber auch eine große Chance dar. (21.12.2020) mehr

Teile eines VW-Passats werden in einer Produktionsstraße im Volkswagen Werk Emden von Robotern zusammengefügt. © dpa/picture-alliance Foto: Jörg Sarbach

VW drosselt Produktion wegen Engpässen bei Computerchips

Im Stammwerk Wolfsburg soll deshalb die Kurzarbeit für bis zu 8.000 Beschäftigte bis zum 18. Januar verlängert werden. (18.12.2020) mehr

Blick auf das VW-Verwaltungsgebäude in Wolfsburg. © picture alliance Foto: Sina Schuldt

Corona-Ausfall: Volkswagen drosselt Produktion in Wolfsburg

Ein Produktionsausfall eines Zulieferers wegen Corona-Infektionen in der Belegschaft trifft Volkswagen. (11.12.2020) mehr

Teile eines VW-Passats werden in einer Produktionsstraße im Volkswagen Werk Emden von Robotern zusammengefügt. © dpa/picture-alliance Foto: Jörg Sarbach

VW: Weniger Autoverkäufe, mehr Gewinn

Der VW-Vorstand zeigt sich mit der Halbjahresbilanz des Konzerns zufrieden: Obwohl insgesamt weniger Autos verkauft wurden, machten die Wolfsburger ein Plus von knapp zwei Prozent. (25.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.01.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Luftaufnahme zeigt ein brennendes Fachwerkhaus in der Altstadt von Hann. Münden. © Thomas Meder Foto: Thomas Meder

Hann. Münden: Feuer in historischer Altstadt unter Kontrolle

Laut Polizei dauerten die Löscharbeiten am Samstag an. Fremdverschulden kann als Ursache wohl ausgeschlossen werden. mehr

Einsatzkräfte der Polizei überwachen den Besucherstrom am Rodelhang am Wurmberg. © dpa/Matthias Bein Foto: Matthias Bein

Harz: Touristenansturm bleibt vorerst aus

Die Parkplätze seien zwar belegt, es gebe aber genug Ausweichmöglichkeiten, Schnee liegt nur noch auf den Gipfeln. mehr

Wolfsburg Ridle Baku (l.) bejubelt sein Tor zum 0:1 mit dem Wolfsburger Kevin Mbabu. © picture alliance/dpa/AFP/Pool Foto: Ina Fassbender

Wolfsburgs Minimalisten auf Champions-League-Kurs

Dank einer starken Defensive gelang den Niedersachsen ein 1:0 in Leverkusen und der lang ersehnte Dreier gegen ein Top-Team. mehr

Hamburgs David Kinsombi jubelt mit Sonny Kittel. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Eintracht Braunschweig ärgert HSV nur eine Halbzeit lang

2:0 führten die Niedersachsen gegen den Tabellenführer, verloren dann aber noch 2:4. Der HSV ist damit Hinrundenmeister. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen