Stand: 02.09.2019 12:52 Uhr

VW bekommt zweiten US-Aufseher

Im Logo von VW spiegelt sich die Flagge der USA. © dpa Bildfunk Foto: Friso Gentsch
Volkswagen wird fast vier Jahre nach dem Dieselskandal von den US-Behörden ein zweiter Aufpasser an die Seite gestellt.

Dem Volkswagen-Konzern wird fast vier Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals von den US-Behörden ein zweiter Prüfer an die Seite gestellt. Das bestätigte ein VW-Sprecher, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der Konzern habe das mit der US-Umweltbehörde EPA vereinbart, um wegen der damaligen Vergehen nicht von öffentlichen Aufträgen in den USA ausgeschlossen zu werden. Volkswagen bezeichnete das als wichtiges Signal. Ein Ausschluss von öffentlichen Aufträgen in den USA hätte zu Nachteilen auch in anderen Ländern führen können. Der US-Jurist Larry Thompson und sein rund 60-köpfiges Team begleiten Volkswagen seit Sommer 2017. Seine Bestellung ist Teil des Milliardenvergleichs zwischen VW und dem US-Justizministerium. Am Mittwoch legt Thompson seinen zweiten Zwischenbericht vor.

Weitere Informationen
Der von den US-Behörden bei Volkswagen eingesetzte US-Aufseher Larry Thompson sitzt zusammen mit Hiltrud Werner, Volkswagen-Konzernvorstand für Integrität und Recht, in einem Konferenzraum im Stammwerk von Volkswagen. © dpa - Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Abgas-Skandal: VW-Aufseher fordert Transparenz

Seit etwa einem Jahr schaut US-Aufseher Thompson bei Volkswagen wegen des Abgasskandals ganz genau hin. In seinem ersten Zwischenbericht hat der Aufseher Defizite bei VW angesprochen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.09.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Angeklagter betritt zusammen mit Vollzugsbeamten einen Gerichtssaal. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Rechte Böller-Attacke in Einbeck: Haupttäter muss in Haft

Der 26-Jährige soll zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Er und ein 24-Jähriger hatten den Briefkasten einer Frau gesprengt. mehr

Fotos von Geflüchteten in der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig. © NDR

Keine Strafbefehle gegen Ex-Leiter der Landesaufnahmebehörde

Das Amtsgericht Braunschweig sieht kein strafbares Vergehen der beiden im Zusammenhang mit Fällen von Asylbetrug. mehr

Leerer Klassenraum © Fotolia.com Foto: Uolir

Zwei weitere Tage: Weihnachtsferien noch früher geplant?

Niedersachsen hatte den Ferienbeginn schon auf den 18. Dezember vorgezogen. Der Bund will nun eine weitere Vorverlegung. mehr

Die Gewinnerin und der Gewinner des NDR Kultur Sachbuchpreises © Andreas Kossert / Caroline Criado-Perez Foto: Ulrike Schneider / Caroline Criado-Perez

Criado-Perez und Kossert erhalten NDR Kultur Sachbuchpreis 2020

Die Autorin und der Autor werden in einer Sondersendung für ihre Bücher "Unsichtbare Frauen" und "Flucht" ausgezeichnet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen