Stand: 07.07.2020 08:29 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

VW: US-Aufseher findet keine neuen Verfehlungen

Bild vergrößern
Der Abschlussbericht des US-Aufsehers von VW liegt vor. (Archivbild)

Im Diesel-Skandal hat VW die Überprüfung durch den US-Aufseher Larry Thompson fast hinter sich gebracht. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Nach drei Jahren habe der nun veröffentlichte Abschlussbericht keine neuen Verfehlungen beim Konzern und den geprüften Tochter-Unternehmen festgestellt, teilte VW mit. Der Autobauer hatte in den USA eingestanden, mit Software-Manipulationen bei der Abgastechnik von Dieselfahrzeugen betrogen zu haben. Bislang musste VW deshalb etwa 31 Milliarden Euro zahlen - den Großteil davon in Nordamerika.

Weitere Informationen

VW bekommt zweiten US-Aufseher

02.09.2019 13:30 Uhr

Fast vier Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals wird dem Volkswagen-Konzern von den US-Behörden ein zweiter Aufpasser an die Seite gestellt. Dies bestätigte ein Sprecher. mehr

Jederzeit zum Nachhören
09:51
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

07.08.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:51 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.07.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:01
Hallo Niedersachsen
02:19
Hallo Niedersachsen
01:27
Hallo Niedersachsen

Lingen bei 35 Grad Hitze

Hallo Niedersachsen