Stand: 23.12.2018 13:33 Uhr

VW: Probleme bei neuer Abgas-Software für Diesel

Bei Volkswagen gibt es Probleme bei neuer Abgas-Software für Dieselmotoren. Das hat der Konzern am Sonntag mitgeteilt und damit einen Bericht der "Bild am Sonntag" bestätigt. Nachdem bei internen Kontrollen "Auffälligkeiten verzeichnet" worden waren, sei das das Kraftfahrtbundesamt informiert worden. Laut VW handelt es sich um Dieselfahrzeuge mit 1,2-Liter-Motoren des Typs EA189. "Kurzfristig und vorsorglich wurde gemeinsam entschieden, die laufende Umsetzung der technischen Lösungen für Dieselfahrzeuge mit 1,2-Liter-Motoren des Typs EA189 zunächst auszusetzen", so das Unternehmen weiter. "Bereits für Anfang Januar sind Termine vereinbart worden, um die weitere Prüfung und Analyse gemeinsam mit Hochdruck voran zu treiben." Das Bundesverkehrsministerium teilte mit, das Problem sei bekannt. "Der Vorgang ist in Prüfung beim Kraftfahrt-Bundesamt."

Auspuff an einem Auto

Schreiben zu Diesel-Autos: KBA empfiehlt Neukauf

Hallo Niedersachsen -

Das Kraftfahrtbundesamt hat Besitzern von Diesel-Fahrzeugen zum Kauf eines neuen Autos geraten, nennt aber nur drei Hersteller. Für eine neutrale Behörde unangemessen, findet der ADAC.

3,3 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Fahrverbote ab 2019

Im September 2015 war bekannt geworden, dass VW bei Millionen Dieselfahrzeugen die Abgasreinigung manipuliert hatte. Seitdem sieht sich der Wolfsburger Konzern mit zahlreichen Gerichtsverfahren konfrontiert. VW führte bald nach Bekanntwerden des Skandals Software-Updates ein, um den Schadstoff-Ausstoß zu senken. In vielen Städten werden Grenzwerte für die Luftverschmutzung überschritten. Gerichte haben deswegen für mehrere Städte Fahrverbote angeordnet, die im neuen Jahr umgesetzt werden sollen.

Weitere Informationen

CO2-Richtlinien: Weil und Diess warnen vor Folgen

Neuwagen müssen ihren CO2-Ausstoß bis 2030 senken. Ministerpräsident Weil und VW-Chef Diess erwarten Stellenabbau. Ein EU-Verhandlungsführer aus Niedersachsen ist jedoch zufrieden. (19.12.2018) mehr

Gericht: Wenig Chancen für VW-Diesel-Kunden

Das Oberlandesgericht Braunschweig hat erstmals im Rahmen des VW-Dieselskandals eine Schadenersatzklage eines Kunden verhandelt. Ein Urteil gibt es noch nicht - aber eine Tendenz. (18.12.2018) mehr

01:13
NDR//Aktuell

Software-Updates für Diesel-Autos reichen nicht

08.09.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell

Auch wenn Fahrer von Dieselfahrzeugen ihre Autos mit neuer Software umrüsten, werden die Grenzwerte für Stickoxide weiter überschritten. Dies ist das Ergebnis einer Studie. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.12.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:41
Hallo Niedersachsen

Lügde: Jugendamt stellt Mitarbeiter frei

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:20
Hallo Niedersachsen

Frühlingserwachen in Niedersachsen

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:26
Hallo Niedersachsen

Ein Stück Bauhaus: Das Fagus-Werk in Alfeld

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen