Stand: 17.08.2020 11:14 Uhr

VW: Mit Test-Containern aus den Werksferien

Ein Mitarbeiter trägt im VW-Werk in Wolfsburg eine Schutzmaske. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner
Nach dem Ende der Werksferien gelten bei VW besondere Corona-Sicherheitsmaßnahmen. (Archivbild)

Nach dem Ende der Werksferien hat der VW-Konzern besondere Corona-Sicherheitsmaßnahmen eingeführt. Dazu gehören auch Container für freiwillige Tests: Auf dem Werksgelände in Wolfsburg sollen in dieser Woche zwei Container in Betrieb gehen, in denen sich Mitarbeiter testen lassen können, die Covid-19-Symptome verspüren. Dazu sei eine Voranmeldung nötig, hieß es. Im Klinikum Wolfsburg können den Angaben zufolge täglich bis zu 2.000 Tests ausgewertet werden. Das Ergebnis soll am Folgetag vorliegen. In Braunschweig wurde bereits Ende Juli ein Test-Container aufgebaut. Um Infektionen zu vermeiden, soll zudem ein Teil der VW-Mitarbeiter nach dem Werksurlaub zwei Wochen lang von zu Hause aus arbeiten.

Weitere Informationen
Teile eines VW-Passats werden in einer Produktionsstraße im Volkswagen Werk Emden von Robotern zusammengefügt. © dpa/picture-alliance Foto: Jörg Sarbach

Corona-Pandemie: VW macht Milliarden-Verlust

Volkswagen hat durch die Corona-Pandemie im ersten Halbjahr 2020 einen Milliarden-Verlust gemacht. Ein Grund ist der Produktionsausfall im März und April. mehr

In einer Fertigungsstraße im VW-Werk in Wolfsburg hält ein Mitarbeiter das VW-Logo vor dem Einbau in einen Touran in die Kamera. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Krise: Einstellungsstopp bei VW

Wegen der Folgen der Corona-Krise stellt die Marke VW bis mindestens Ende des Jahres an allen Standorten keine neuen Mitarbeiter mehr ein. Auszubildende werden aber übernommen. mehr

Teile eines VW-Passats werden in einer Produktionsstraße im Volkswagen Werk Emden von Robotern zusammengefügt. © dpa/picture-alliance Foto: Jörg Sarbach

VW stoppt Pläne für neues Werk in der Türkei

Volkswagen hat seine Pläne für ein Werk nahe der türkischen Millionenstadt Izmir beerdigt. Als Grund nennt der Konzern den weltweiten Absatz-Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 17.08.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident in Niedersachsen, trägt einen Mundschutz. © dpa picture alliance Foto: Hilal Özcan

Ministerpräsident Weil räumt Fehler in Corona-Politik ein

Obwohl es Krisen-Pläne gebe, sei Deutschland unvorbereitet in die Pandemie hineingestolpert, sagte der SPD-Politiker. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen