Martin Winterkorn © dpa picture alliance Foto: Bernd von Jutrczenka

VW-Dieselbetrug: Winterkorn nicht voll verhandlungsfähig?

Stand: 07.10.2020 12:00 Uhr

Der Ex-VW-Chef Martin Winterkorn ist möglicherweise nur eingeschränkt verhandlungsfähig. Bei einem Gerichtstermin zum anstehenden Strafprozess im VW-Abgasskandal überreichte sein Anwalt zwei Atteste.

Zu dem Treffen des Landgerichts Braunschweig waren am Dienstag die Verteidiger aller fünf Angeklagten und die Staatsanwaltschaft eingeladen. Dort sollten, nach Informationen von NDR und "Süddeutscher Zeitung", Details zum anstehenden VW-Betrugs-Strafprozess besprochen werden, der Ende Februar oder Anfang März in der Stadthalle Braunschweig beginnen soll. Aus dem Umfeld Winterkorns hieß es, er sei nicht bei bester Gesundheit. Es sei fraglich, ob er während des Gerichtsverfahrens ganze Verhandlungstage durchstehen könne.

Muss Winterkorn vom Amtsarzt untersucht werden?

Das könnte bedeuten, dass der Prozess sich in die Länge zieht. Nach Informationen von NDR und "Süddeutscher Zeitung" rechnen Prozessbeteiligte jetzt damit, dass das Landgericht Winterkorns Gesundheitszustand von einem Amtsarzt oder einem eigens beauftragten Mediziner überprüfen lässt. Winterkorns Anwalt wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Auch das Gericht ließ eine Anfrage unbeantwortet. Dem ehemaligen VW-Chef wird unter anderem vorgeworfen, 2014 von den Abgasmanipulationen erfahren zu haben. Danach habe er weiterhin Diesel-Fahrzeuge mit überhöhtem Schadstoffausstoß verkaufen lassen und damit Kunden und Behörden getäuscht. Winterkorn behauptet dagegen, nichts von Manipulationen gewusst zu haben.

 

Weitere Informationen
Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, kommt als Zeuge zur Sitzung des Abgas-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages in Berlin. © dpa - Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Winterkorn auch wegen Marktmanipulation angeklagt

Der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn muss auch wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor Gericht. Das hat das Landgericht Braunschweig mitgeteilt. mehr

Martin Winterkorn, damals Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, Hans Dieter Pötsch, damals Vorsitzender des Aufsichtsrats der Volkswagen AG und Herbert Diess, damals Vorstandsmitglied des Automobilbauers BMW im Portrait. © dpa Foto: Wolf, Hase, Pförtner

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen VW-Spitze

Das Landgericht Braunschweig hat den Eingang einer 636 Seiten umfassenden Klageschrift gegen die VW-Konzernspitze wegen Marktmanipulation bestätigt. Heute trifft sich der Aufsichtsrat. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 07.10.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Formular zur Erhebung der Kontaktdaten liegt in einem Café auf einem Tisch. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verstärkte Corona-Kontrollen in Niedersachsen am Wochenende

In mehreren Regionen gelten seit Kurzem strengere Regeln. Landkreise kündigen teilweise "empfindliche Strafen" an. mehr

Im Schreibwarenladen vor Regalen: Die Inhaberin mit Mundschutz
3 Min

Schreibwarenladen trotzt der Corona-Krise mit Social Media

Die Inhaberin des Braunschweiger Geschäfts setzt verstärkt auf Instagram und Facebook, um Lust aufs Shoppen zu machen. 3 Min

Spieler des VfL Wolfsburg mit enttäuschten Mienen nach dem Spiel gegen den FC Augsburg. © picture alliance Foto: Swen Pförtner

Bundesliga: Wolfsburg mit Respekt - Bielefeld kommt mit Mut

Vier Spieltage, vier Unentschieden: Der VfL will gegen Aufsteiger Bielefeld seine Remis-Serie mit einem Dreier beenden. mehr

Jubel von Jahn Regensburg gegen Eintracht Braunschweig © picture alliance/dpa Foto: Armin Weigel

Eintracht Braunschweig: Wieder Rot, aber ohne Punkte

In Regensburg kassierten die "Löwen" ihre dritte Saisonniederlage. Anders als in der Vorwoche bekam ihnen der Platzverweis gar nicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen