Stand: 22.08.2018 10:11 Uhr

VW-Chef: Bei Batterien "Abhängigkeit" von Asien

Sie sind ein Herzstück für die Mobilität der Zukunft: die Batteriezellen von Elektro-Autos. Der Markt dafür wird von asiatischen Herstellen kontrolliert. Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess schlägt nun Alarm: "Ich finde es erschreckend, dass wir in diese große Abhängigkeit geraten sind", sagte er dem "Handelsblatt". Die heimischen und europäischen Autobauer müssten sich zu einer eigenen Entwicklung und Fertigung durchringen, so Diess.

Diess: "Einstieg kann noch gelingen"

Der VW-Chef sieht ein Umsatzpotenzial von bis 60 Milliarden Euro bis zum Jahr 2025. "Noch ist es nicht zu spät, der Einstieg kann noch gelingen", so Diess. Er selbst favorisiere Investitionen von Autozulieferern, weniger von den Autobauern selbst, sagte Diess. Der Grund: Für einen rentablen Betrieb komme es auf hohe Stückzahlen an. "Wenn ein Hersteller wie Volkswagen Batteriezellen produzieren würde, würde uns ein Konzern wie Daimler die Zellen wahrscheinlich nicht abnehmen", sagte Diess. Eine marktübergreifende Fertigung könnten nur Zulieferer übernehmen.

Osterloh fordert VW-eigene Fertigung

Konzernintern ist das umstritten. Betriebsratschef Bernd Osterloh hatte im Frühjahr gefordert, dass VW selbst in die Produktion einsteigen sollte. "Entgegen der Haltung des Vorstands unterstützen wir als Betriebsrat keine Strategie, die darauf ausgerichtet ist, Zellen langfristig ausschließlich bei Zulieferern zu kaufen", sagte er. Dafür müssten aber politisch die Rahmenbedingungen geschaffen werden, um die Fertigung wirtschaftlich zu machen. Derzeit baut Volkswagen im Werk Salzgitter eine Pilotfertigung von Batteriezellen auf.

Weitere Informationen

VW: Osterloh will Entwicklern Etats kürzen

Mit Blick auf den Etat fordert VW-Betriebsratschef Osterloh die Neuausrichtung der Entwicklungsarbeit. Es werde zu viel doppelt und dreifach gearbeitet, sagte er dem "Handelsblatt". (02.05.2018) mehr

Osterloh: VW prüft Zellfertigung in Salzgitter

VW-Betriebsratschef Osterloh sieht gute Chancen für den Standort Salzgitter. Dort könnte neben der Fertigung von Batterien auch die Produktion einzelner Zellen angesiedelt werden. (23.11.2016) mehr

VW will wieder an die Spitze - diesmal mit E-Autos

Nach dem Zukunftspakt nun "Transform 2025+": Laut Markenchef Diess setzt Volkswagen in Zukunft vor allem auf Elektromobilität. Spätestens 2025 wolle man Weltmarktführer sein. (21.11.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 22.08.2018 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen