Stand: 18.09.2022 12:00 Uhr

Unterkünfte für Geflüchtete: Kommunen fordern mehr Hilfen

Das Bild zeigt Menschen die aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet sind. © NDR
Es kommen wieder mehr Geflüchtete nach Niedersachsen - nicht nur aus der Ukraine, sondern auch über das Mittelmeer und die Balkanroute. (Archivfoto)

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund hat mit Blick auf die aktuellen Flüchtlingszahlen mehr Hilfe vom Land gefordert. Vizepräsidentin Maren Wegener (SPD) zog im NDR Vergleiche zur Situation in den Jahren 2015 und 2016. Damals habe es Notunterkünfte von Seiten des Landes gegeben. Angesichts der vermutlich zum Winter noch einmal steigenden Zahl an Flüchtlingen müsse das auch jetzt wieder der Fall sein, sagte Wegener, die Bürgermeisterin der Gemeinde Lengede im Landkreis Peine ist. Dort könnten derzeit noch alle Geflüchteten untergebracht werden, so Wegener. Das liege auch an der großen Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, der Gemeinde Wohnungen zur Verfügung zu stellen. "Alle Kommunen in Niedersachsen sind in Alarmstellung und haben die entsprechenden Notfallpläne in der Schublade, so dass wir handeln können". Überall im Land gingen die Kolleginnen und Kollegen an ihre Kapazitätsgrenzen. Wegener sprach von Alarmstufe rot.

AUDIO: Städte- und Gemeindebund warnt vor Überlastung der Kommunen (5 Min)

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.09.2022 | 11:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Flüchtlinge

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein einem Zaun hängt ein Protestplakat gegen die Lagerung von Atommüll. © NDR Foto: Tanja Niehoff

Atom-Zwischenlager Würgassen: Muss das wirklich sein?

Der TÜV Nord kam bereits zu dem Schluss, dass ein solches Atommüll-Logistikzentrum nicht unbedingt notwendig ist. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen