Eine Reihe Autos auf einem Parkplatz im Nationalpark Harz. © dpa Foto: Swen Pförtner

Unter fast allen Wipfeln ist Ruh - kaum Tagesgäste im Harz

Stand: 28.03.2021 16:05 Uhr

Kaum Besucher im Harz - und auch am Steinhuder Meer war überraschend wenig los. Die Polizei sprach von einem ruhigen Wochenende.

Lag es am eher tristen Wetter oder war es schon vorauseilender Gehorsam im Hinblick auf die neue, schärfere Corona-Verordnung? Im Harz jedenfalls waren nur einige Wanderer unterwegs und die Parkplätze nur zum Teil gefüllt. "Die Lage ist ruhig und entspannt", sagte ein Sprecher der Polizei in Clausthal-Zellerfeld.

Tristesse im Schneematsch

Drei Menschen mit Wanderstöcken und Rucksäcken laufen durch einen verschneiten Wald. © dpa Foto: Swen Pförtner
In Torfhaus liegt zum Beginn der Osterferien Schnee.

In Torfhaus herrschte dagegen regelrecht Tristesse bei Schneematsch, Nebel, starkem Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Auch zum Hexenritt in Braunlage sowie nach Oderbrück waren kaum Tagesgäste gekommen. Stille auch am Steinhuder Meer: Über dem Wasser hingen dichte dunkle Wolken. Auf der Uferpromenade in Steinhude - sonst ein beliebtes Ausflugsziel - waren nur wenige Menschen unterwegs.

Videos
Ein Hotelbetrieb im Harz wartet auf Touristen.
2 Min

Corona trifft Tourismus: Wie ist die Lage im Harz?

Keine Touristen, keine Osterurlauber - für die Vermieter eine Zeit ohne Umsätze. Einige nutzen sie, um zu renovieren. (25.03.21) 2 Min

Polizei kontrolliert vermehrt

Die Polizei sprach von einem leicht erhöhten Verkehrsaufkommen an den Ausflugszielen in Hannover und der Region, darunter Deister und Maschsee. "Wir fahren vermehrt Streife und achten darauf, dass die Abstandsregeln eingehalten werden", sagte ein Polizeisprecher in Hannover.

Auch Straßen frei - keine Staus

Auch auf den Autobahnen und Fernstraßen in Niedersachsen war das Verkehrsaufkommen überschaubar - trotz des Ferienstarts. "Es ist relativ dünn, bisher ist wenig los", hieß es am Sonntag in der Verkehrsmanagement-Zentrale (VMZ) in Hannover. Ein Hauptgrund dürfte auch hier die Corona-Pandemie sein, deretwegen der übliche Reiseverkehr etwa an die Nordseeküste, in die Lüneburger Heide oder in den Harz diesmal schwächer ist.

Weitere Informationen
Ein Schild in der Innenstadt von Gifhorn. Aufschrift: "Maskenpflicht Bitte tragen sie einen Mund-Nasen-Schutz" © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Diese neuen Corona-Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

Über Ostern sind Ansammlungen verboten. Für Gebiete mit einer Inzidenz unter 100 gibt es neue Kontaktregeln. mehr

Eine Frau läuft bei Sonnenschein durch den Georgengarten in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Wohin am Wochenende? Tipps für Spaziergänge im Norden

Es wird langsam Frühling, die Natur erwacht. Eine gute Gelegenheit für eine kleine Wanderung in der näheren Umgebung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 29.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Uwe Lührig, Polizeipräsident der Polizeidirektion Göttingen © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Entlassener Polizeipräsident: Vorwürfe gegen Ministerium

Uwe Lührig wundert sich über die Auftritte des Ministeriums im Landtag. Wurden entlastende Details nicht mitgeteilt? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen