Stand: 23.08.2019 19:34 Uhr

Uni Göttingen: Auch Stiftungsrat zieht sich zurück

Bild vergrößern
Wilhelm Krull ist nicht mehr im Stiftungsrat der Uni Göttingen.

An der Uni Göttingen gibt es einen weiteren Rückzug: Der Vorsitzende des Stiftungsrats, Wilhelm Krull, hat am Donnerstag sein Amt niedergelegt. Vorausgegangen war ein Streit um die Wahl des neuen Hochschulpräsidenten. Erst am Mittwoch hatte der im Juni zum Uni-Präsidenten gewählte Sascha Spoun nach wochenlanger Kritik mitgeteilt, doch nicht nach Göttingen zu wechseln. "Aufgrund der aus formalrechtlichen Gründen gescheiterten Berufung von Herrn Spoun zum neuen Präsidenten (...) trete ich mit sofortiger Wirkung vom Vorsitz des Stiftungsrates der Georg-August-Universität Göttingen zurück", sagte Krull laut einer Mitteilung der Universität.

Ein Mann schaut in die Kamera.

Göttinger Uni: Sascha Spoun kommt nicht

Hallo Niedersachsen -

Der designierte Präsident der Georg-August-Universität in Göttingen bleibt nun doch Präsident der Leuphana. Seine Begründung: formale Fehler bei der Dokumentation des Auswahlverfahrens.

2 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Spoun bleibt in Lüneburg

Die Universität Göttingen befindet sich seit 2003 in der Trägerschaft einer Stiftung öffentlichen Rechst, deren Vorsitzender Krull von Beginn an war. Am Verfahren der Präsidentenwahl hatte es aus der Professorenschaft laute Kritik gegeben. Zwei unterlegene Bewerber zogen gar vor Gericht. Am Donnerstag hatten fünf Mitglieder des Uni-Senats Krulls Rücktritt gefordert. Spoun wiederum bleibt nun Präsident der Leuphana Universität in Lüneburg.

Weitere Informationen

Rückzieher: Spoun bleibt Präsident der Leuphana

Sascha Spoun bleibt Präsident der Leuphana-Universität in Lüneburg. Auf das Amt des Hochschulpräsidenten in Göttingen verzichtet der 50-Jährige nach heftiger Kritik von Kollegen. (21.08.2019) mehr

Göttingen: Verband kritisiert Präsidenten-Wahl

Der Deutsche Hochschulverband hat die Wahl des neuen Göttinger Uni-Präsidenten Sascha Spoun kritisiert. Andere Bewerber seien womöglich unfair behandelt worden. mehr

Uni Göttingen: Kritik an Präsidenten-Wahl

An der Georg-August-Universität regt sich Unmut über die Wahl des neuen Präsidenten der Hochschule. 93 Professoren wollten eine Wahl-Verschiebung erreichen, blieben aber ungehört. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 23.08.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:45
Hallo Niedersachsen
02:40
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen