Stand: 24.03.2021 12:18 Uhr

Unfall im Parkhaus: Fahrerin stirbt, Beifahrer verletzt

Eine älteres Ehepaar ist am Mittwoch in Braunschweig in einem Parkhaus verunglückt - die Frau war sofort tot. Laut Feuerwehr waren die beiden auf dem Weg zur Corona-Impfung und wollten ihr Auto in dem Parkhaus nahe dem Impfzentrum parken. Als die Fahrerin am Eingang des Parkhauses ein Parkticket am Automaten ziehen wollte, lehnte sie sich dazu aus dem Fenster des Wagens, ihr Fuß verhakte sich dabei offenbar am Gaspedal. Das Auto schoss daraufhin mit hoher Geschwindigkeit geradeaus gegen eine Betonwand. Die 78-Jährige sei durch die Wucht des Aufpralls im Fahrzeug eingeklemmt worden. Feuerwehrleute befreiten sie aus dem Wrack, trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen starb die Frau aber noch im Parkhaus. Ihr Mann habe nur leichte Verletzungen erlitten, müsse aber seelsorgerisch betreut werden, heißt es von der Feuerwehr. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 24.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kleiderspinde in einer Feuerwehrwache mit Uniformen und Helmen. © colourbox

Impfkampagne: Land zieht Feuerwehrleute ab Mai vor

Zentren können mobile Teams organisieren. Zudem dürfen Hauptamtliche der Kinder- und Jugendhilfe früher geimpft werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen