Durch Blätter ist das VW-Logo auf einem Dach in Wolfsburg zu sehen. © picture alliance/Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

Überraschung bei VW: Betriebsgewinn von zehn Milliarden Euro

Stand: 22.01.2021 14:50 Uhr

Trotz Corona-Krise rechnet der Volkswagen-Konzern für das Jahr 2020 mit einem Milliardengewinn. Es werde mit einem Betriebsergebnis vor Sondereinflüssen von rund zehn Milliarden Euro gerechnet, so VW.

2020 hatte die Corona-Krise den Konzern zunächst heftig getroffen, nach einem Verlust von 1,4 Milliarden Euro netto im ersten Halbjahr habe sich der Absatz aber in der zweiten Jahreshälfte erholt, teilten die Wolfsburger am Freitag mit. Insgesamt waren die Auslieferungen des Konzerns im Jahr 2020 um 15,2 Prozent abgerutscht. Der jetzige Milliardengewinn ist etwa halb so hoch wie im Jahr zuvor, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. 2019 hatte VW im Tagesgeschäft ein bereinigtes Betriebsergebnis von gut 19,3 Milliarden Euro verbucht.

Endgültige Zahlen Ende Februar

Angaben zum Nettogewinn machte Volkswagen noch nicht. Auch hier kalkulierte der Autohersteller zuletzt damit, 2020 noch in den schwarzen Zahlen abschließen zu können. Endgültige Zahlen will Volkswagen Ende Februar veröffentlichen. Zu den Sondereinflüssen zählen vor allem weitere Rechtskosten zur Bewältigung der Diesel-Krise.

Experten positiv überrascht

Branchenbeobachter werteten die Eckdaten von Volkswagen positiv. Nord/LB-Analyst Frank Schwope sprach von einem "überraschend stark ausgefallenen" Ergebnis. Er warnte aber auch, dass die gegenwärtigen Lockdowns noch einmal "starke Herausforderungen" mit sich bringen würden.

Weitere Informationen
Der Auspuff eines Volkswagen-Pkw ist vor der Silhouette des VW-Verwaltungshauses in Wolfsburg zu sehen. © picture alliance/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Volkswagen-Konzern verfehlt 2020 die CO2-Ziele der EU

Den Autobauer erwartet nun eine Geldstrafe, die allerdings durch eine Allianz mit anderen Unternehmen gemildert wird. (21.01.2021) mehr

Martin Winterkorn © dpa picture alliance Foto: Bernd von Jutrczenka

Marktmanipulation: Kein Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn

Das Verfahren werde eingestellt, teilte das Landgericht Braunschweig mit. Am Betrugsprozess wird dagegen festgehalten. (15.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.01.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktenordner liegen im Gericht auf dem Tisch. © picture-alliance/ ZB Foto: Johannes Eisele

Northeimer Polizei: Wie schwer waren die Fehler?

Anwälte im Missbrauchskomplex empört über Kritik aus dem Innenministerium. Göttinger Staatsanwaltschaft prüft den Fall. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen