Stand: 09.11.2020 12:18 Uhr

Trickdiebe nutzen Corona-Angst aus: 83-Jährige bestohlen

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch
In Braunschweig ist eine 83-jährige Seniorin in ihrer Wohnung bestohlen worden. (Themenbild)

In Braunschweig haben sich die Trickdiebe die Corona-Pandemie zunutze gemacht und einer 83-Jährigen ihren Goldschmuck gestohlen. Wie die Polizei berichtet, hatte eine Frau an der Tür der Rentnerin geklingelt und sich als Mitarbeiterin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ausgegeben. Die Frau gab an, das DRK teste alle Menschen, die älter als 80 Jahre sind, auf das Virus. Die 83-jährige Braunschweigerin habe daraufhin die Frau in ihre Wohnung gelassen. Hier sollte sie Angaben über Operationen und Krankheiten auf einen Zettel schreiben. Nach einiger Zeit und einem Gespräch verabschiedete sich die vermeintliche DRK-Mitarbeiterin und verließ die Wohnung. Die Seniorin stellte anschließend fest, dass mehrere Schränke in den anderen Räumen offen standen. Es fehlte Goldschmuck. Sie informierte die Polizei. Offensichtlich hatte die Täterin die Wohnungstür offen stehen lassen. Ein zweiter Täter konnte so nach Wertgegenständen suchen, während die Braunschweigerin durch das Ausfüllen des Zettels und das Gespräch abgelenkt wurde, vermutet die Polizei. Die mutmaßliche Trickbetrügerin soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und lange schwarze Haare haben. Ihr Erscheinigungsbild beschrieb das Opfer als gepflegt. Die junge Frau soll zudem eine bunte Jacke und Leggings getragen haben. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05 31) 476 25 16 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 09.11.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr bergen einen umgekippten Lkw.

Schwere Lkw-Unfälle auf A2 und A7 - zwei Tote

Auf der A7 stürzte ein 40-Tonner eine Böschung hinab und begrub den Fahrer. Auf der A2 krachte ein Pkw in einen Lkw. mehr

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Corona-Gipfel: Bürger müssen Kontakte stärker reduzieren

Künftig sollen sich nur noch maximal fünf Menschen privat treffen dürfen. Außerdem beginnen die Weihnachtsferien früher. mehr

Zerstörung in der Altstadt von Hann. Münden nach einem Feuer aus der Vogelperspektive. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Hann. Münden: Technischer Defekt ist Ursache für Großbrand

Zu diesem Ergebnis sind die Brandermittler gekommen. Das Feuer brach demnach in einer Zwischendecke aus. mehr

Eishockey-Profi Janik Möser im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. © imago images / ActionPictures

Herzmuskelentzündung als Corona-Folge: Eishockey-Profi warnt

Janik Möser von den Grizzlys Wolfsburg hatte Covid-19. Er darf weiter nicht trainieren - und will anderen die Augen öffnen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen