Stand: 12.02.2018 19:30 Uhr

Tourismus im Harz: Winter nur noch I-Tüpfelchen

Ein romantischer Spaziergang durch verschneite Wälder, ein Langlauf auf kilometerlangen Loipen oder eine rasante Abfahrt auf der Ski-Piste - das alles gehört zu den klassischen Winterangeboten im Harz. Wie sehr dieses Angebot zieht, hat zuletzt der Andrang am Wochenende rund um den Wurmberg gezeigt, wo sich angesichts von bis zu 50 Zentimeter Schneehöhe lange Schlangen an den Skiliften bildeten. Doch solche Tage, an denen die Bedingungen nahezu ideal sind, sind längst nicht mehr die Regel. Im Gegenteil: Meteorologen wie Peter Hoffmann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung warnen, dass sich die Planungssicherheit für Betreiber von Wintersportanlagen in den Mittelgebirgen "mittelfristig eher verschlechtern" wird. Stichwort: Klimawandel.

"Gros der Übernachtungen außerhalb der Wintermonate"

Die Tourismusbranche im Harz sucht schon länger nach Alternativen zum Schnee - und ist dabei offenbar auf einem guten Weg. Der Wintersport habe längst nicht mehr die herausragende Bedeutung für den Tourismus in der Region, sagte Christin Wolgemuth vom Harzer Tourismusverband. "Ein toller Winter ist das I-Tüpfelchen. Das Gros der Übernachtungen findet aber außerhalb der Wintermonate statt", so Wolgemuth. Zahlen des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2016 stützen dies: Demnach wurden in der Harzregion in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen rund 7,2 Millionen Übernachtungen gezählt - knapp zwei Millionen davon in den Wintermonaten von Januar bis April.

Ganzjahreskonzepte in allen zehn Skigebieten

Laut Wolgemuth hat die Region reagiert: Alle zehn Skigebiete im Harz würden inzwischen auf Ganzjahreskonzepte setzen. Konkret würden demnach zahlreiche Aktivangebote bereitgehalten werden, um Touristen auch fern der Wintersport-Zeit anzulocken. Mitunter ergänzen sich die Angebote auch - wenn die Seilbahnen auch im Sommer laufen, um Gäste zu den Aussichtspunkten und Wanderwegen zu bringen.

Weitere Informationen

Wintersportler stürmen den Harz

Schneehöhen von bis zu 50 Zentimeter haben Tausende Wintersportfreunde in den Harz gelockt. Einen regelrechten Ansturm erlebte am Sonnabend der Wurmberg - inklusive langer Schlangen. (11.02.2018) mehr

Pisten, Loipen, Wanderwege: Der Winter-Harz

Der Winter ist zurück. Im Oberharz liegt genügend Schnee zum Skifahren, die Lifte laufen. Auch für eine Rodelpartie reicht es. Ein Überblick über Orte Anlagen und Pisten. (08.02.2018) mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.02.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:47
Hallo Niedersachsen

Ein Toter bei Verfolgungsjagd in Hannover

24.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:38
Hallo Niedersachsen

Erster Wohnsitz Campingplatz

24.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:58
Hallo Niedersachsen

Wenn Holländer für Deutschland jubeln

24.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen