Stand: 12.11.2020 09:51 Uhr

Theater Göttingen inszeniert symbolträchtige Kunstaktion

Das Deutsche Theater Göttingen bei Dunkelheit von außen. © NDR Foto: Jens-Walter Klemp
Die Mitarbeitenden verrammelten die Türen und unteren Fenster des Deutschen Theaters mit Holzbrettern.

Mit einer künstlerischen Protestaktion hat das Deutsche Theater Göttingen auf die Folgen des Teil-Lockdowns aufmerksam gemacht. Unter anderem verrammelten die Mitarbeitenden die Türen und unteren Fenster des Gebäudes mit Holzbrettern - als Symbol für die zwangsweise Schließung. Ziel sei es, zu verdeutlichen, wie wichtig Schauspielhäuser für das soziale Leben seien, teilte das Theater mit. Noch bis zum 1. Dezember muss das Deutsche Theater aufgrund der Corona-Krise geschlossen bleiben. Solange will das Theater nach eigenen Angaben seine Kunstaktion fortführen.

Weitere Informationen
Das Deutsche Theater Göttingen bei Dunkelheit bei der Kunst-Protestaktion vom 11. November 2020 © NDR Foto: Jens-Walter Klemp

Deutsches Theater Göttingen mit künstlerischem Protest

Mit einer Protestaktion hat das Deutsche Theater Göttingen am Mittwoch auf den erneuten Kultur-Shutdown aufmerksam gemacht. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 12.11.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Herbert Diess spricht bei einer VW-Veranstaltung. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Heute Showdown bei VW? Wie geht es weiter mit Herbert Diess?

Heute tagt außer der Reihe das Aufsichtsratspräsidium. Der Streit zwischen Konzernchef und Betriebsrat spitzt sich zu. mehr

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Arbeitsmarkt stabilisiert sich - Corona-Folgen aber unübersehbar

Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg melden für November etwas weniger Arbeitslose als im Vormonat. In MV stieg die Zahl leicht an. mehr

Hinweisschilder deuten auf der Bundesautobahn 7 zwischen Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode im Heidekreis auf eine Baustelle hin. © dpa - picture alliance Foto: Holger Hollemann

Ausbau der A7 kostet erheblich mehr als geplant

Die Gesamtsumme steigt um 74 Millionen Euro. Gründe sind der Mehraufwand für den Artenschutz und archäologische Funde. mehr

Ein Mitarbeiter sitzt während eines Pressetermins in der Zentralen Unterstützung der Kontaktnachverfolgung vor einem Computer, auf dessen Bildschirm der Hamburger Pandemie-Manager angezeigt wird. © picture alliance / Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Kontakte: Zahlreiche Gesundheitsämter überfordert

Bundesweit melden 60 von 400 Ämtern Engpässe. In Niedersachsen hat sich die Lage aber leicht gebessert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen