Stand: 17.08.2019 17:45 Uhr

Terrorverdacht: 900 Reisende müssen ICE verlassen

Ein kompletter ICE ist am Sonnabend in Göttingen nach Hinweisen auf einen angeblich drohenden Anschlag evakuiert worden. Etwa 900 Reisende mussten den Zug verlassen, der auf dem Weg von München nach Hamburg war, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Bei der Durchsuchung sei ein offensichtlich verwirrter Mann festgenommen worden. Hinweise auf eine konkrete Bedrohung hätten sich allerdings nicht bestätigt. Bahnreisende hatten die Polizei zuvor per Notruf wegen des ihnen verdächtig erscheinenden Mannes in dem Zug alarmiert. Der 55-Jährige wurde im Göttinger Bahnhof festgenommen und anschließend in eine Klinik gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

23.10.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.08.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:32
Hallo Niedersachsen
02:33
Hallo Niedersachsen
02:29
Hallo Niedersachsen