Stand: 10.09.2020 14:29 Uhr

Tarifstreit: Ver.di wirft Asklepios Lügen vor

Auf einer Luftaufnahme ist die Asklepios-Klinik in Seesen zu sehen. © Asklepios Harzkliniken GmbH
An der Seesener Askleios-Klinik geht der Tarifstreit weiter. (Themenbild)

Im Tarifkonflikt mit der Asklepios-Klinik in Seesen wirft die Gewerkschaft ver.di der Geschäftsführung Lügen vor. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. So habe Asklepios-Geschäftsführer Sebastian von der Haar behauptet, ver.di habe gefordert im Streikfall die Notfallversorgung abzusagen, so die Gewerkschaft. Das hat die Gewerkschaft als unwahr zurückgewiesen. Verdi fordert gleichzeitig, der Asklepios-Konzern solle an den Verhandlungstisch zurückkehren, um den Tarifkonflikt zu beenden. Seit mehr als einem Jahr wird an der Klinik in Seesen immer wieder für bessere Löhne gestreikt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 10.09.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau zieht eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Niedersachsen bekommt weniger Corona-Impfstoff als erwartet

Ab Juli sollte Niedersachsen 235.000 Dosen pro Woche bekommen. Doch die Hersteller liefern weniger. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen