Stand: 23.05.2019 06:00 Uhr

Syrer aus Gifhorn feiern mit Steinmeier

Der Vater von Nazir (links) und Sara (rechts), Majed Sriwel, hat ein Bild zum Geburtstag des Grundgesetzes gemalt.

Einmal auf Kaffee und Kuchen ins Schloss Bellevue - diese Gelegenheit bekommt heute ein aus Syrien geflohenes Geschwisterpaar, das derzeit in Gifhorn lebt. Sara und Nazir Sriwel gehören zu 200 Ehrengästen, die zusammen mit Frank-Walter Steinmeier in Berlin den 70. Geburtstag des Grundgesetzes feiern. Dass die 19-Jährige und ihr 21 Jahre alter Bruder dabei sein dürfen, haben sie Freunden und Bekannten zu verdanken - und ihrem Engagement.

Kollegen schreiben Bundespräsidialamt an

Sara und Nazir sind erst vor drei Jahren aus Syrien geflohen und holen nun in Gifhorn ihr Abitur nach. Nebenbei helfen sie beim Interkulturellen Stammtisch - ein Platz der Begegnung zwischen Flüchtlingen und Einheimischen. Bei dem Stammtisch helfen Sara und Nazir auch anderen Flüchtlingen, Deutsch zu lernen. Außerdem halten sie regelmäßig Vorträge vor Schulklassen, in denen sie erzählen, was sie auf der Flucht erlebt haben. Ihre Bekannten vom Stammtisch haben dann so oft das Bundespräsidialamt angeschrieben und die Geschwister gelobt, bis sie schließlich die Einladung zum Kaffee mit Steinmeier im Briefkasten hatten.

Ein Dankeschön an das Grundgesetz

Im Gepäck haben Sara und Nazir erst einmal ein Dankeschön. So sagt Sara: "Ich bedanke mich beim Grundgesetz und beim Bundespräsidenten, dass sie mir die Chance gegeben haben, dass ich meine Zukunft hier von Neuem beginne." Aber dazu gehöre auch, hier einen Job zu finden, was laut Sara gerade für Kopftuch-Trägerinnen nicht immer einfach ist. Auch ihr zwei Jahre älterer Bruder Nazir will den Bundespräsidenten auf das Job-Problem ansprechen. Es gebe Menschen mit guten Noten, die gern arbeiten wollen, aber Sprachprobleme hätten und keine Chance bekämen. In erster Linie aber wollen sie Danke sagen. Deshalb bringen sie ein Geschenk mit: Ihr Vater Majed hat ein Bild gemalt. Darauf sind in arabischer Sprache unter anderem die Begriffe "Meinungsfreiheit", "Glaubensfreiheit", "Menschenwürde" und "Asylrecht" und - auch auf Deutsch - "70. Geburtstag des Grundgesetzes" zu lesen.

Weitere Informationen

70 Jahre Grundgesetz: Christian Wulff im Interview

Altbundespräsident Wulff fordert im Interview mit NDR 1 Niedersachsen eine neue Debatte über Deutschland. Er warnt vor Stimmungsmache gegen Demokratie und Parlamente. mehr

Mai 1949: Das Grundgesetz tritt in Kraft

Es sollte ein Provisorium sein, doch es gilt noch immer: das Grundgesetz der Bundesrepublik. Weltweit orientierten sich viele Staaten an der Verfassung vom 23. Mai 1949. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 23.05.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:36
Hallo Niedersachsen

Sommer endet mit Traumwetter

Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
03:59
Hallo Niedersachsen