Stand: 21.06.2021 09:45 Uhr

Südniedersachsen: Zwei Motorradfahrer bei Unfällen verletzt

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit dem Schriftzug Notfallrettung / Krankentransport. © NDR Foto: Julius Matuschik
Im Süden Niedersachsens sind am Sonntag zwei Motorradfahrer bei Unfällen schwer verletzt worden. (Themenbild)

Ein 40 Jahre alter Motorradfahrer ist am Sonntag auf der Landesstraße 520 bei Bad Lauterberg im Landkreis Göttingen gestürzt und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam der Mann mit seinem Motorrad von der Straße ab. Den Angaben zufolge war die Oberfläche der Straße beschädigt, weshalb der Mann in einer Kurve die Kontrolle über die Maschine verlor. Der Schwerverletzte kam in ein Krankenhaus. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Auch am Sonntag verunglückte ein 24 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Wildunfall auf der Bundesstraße 4 bei Braunlage (Landkreis Goslar). Der Mann sei mit seinem Motorrad in einer Kurve einem Wildtier ausgewichen und von der Straße abgekommen. Anschließend prallte er gegen ein Verkehrszeichen. Der 24-Jährige wurde mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 21.06.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann hockt vor seinem Fahrrad auf einer Wiese. © Lutz Kröner Foto: Lutz Kröner

Göttinger Student radelt 70 Tage für den guten Zweck

Lutz Kröner aus Göttingen fährt durch Europa und sammelt Spenden für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen