Stand: 31.07.2018 14:44 Uhr

Stauseen leeren sich - Wasserversorgung sicher

Die Talsperren im Harz haben im Moment deutlich weniger Wasser als üblich. Grund ist das wochenlange trockene und heiße Wetter. In den sechs großen Westharzer Stauseen befinden sich derzeit rund 102 Millionen Kubikmeter Wasser. Damit sind sie zu 56 Prozent gefüllt. Üblich seien um diese Zeit 70 Prozent, so ein Sprecher der Harzwasserwerke.

50.000 Kubikmeter Wasser verdunsten pro Tag

Allein durch Verdunstung verlieren die Stauseen etwa 50.000 Kubikmeter Wasser pro Tag. Zudem fließen aus den Hochlagen des Mittelgebirges lediglich knapp 2.000 Kubikmeter pro Stunde in die Talsperren, im gleichen Zeitraum werden jedoch fast 14.000 Kubikmeter an die Unterläufe von Oder, Söse, Ecker, Oker, Grane und Innerste abgegeben. Die Trinkwasserversorgung ist nach Angaben der Harzwasserwerke vom Dienstag jedoch nicht in Gefahr. Die Harzwasserwerke beliefern in Niedersachsen und Bremen rund zwei Millionen Menschen und gehören nach eigenen Angaben mit einer Gesamtlieferung von jährlich rund 95 Millionen Kubikmetern zu den zehn größten Wasserversorgern in Deutschland.

Weitere Informationen

Vermehrt Flusswasser in Braunschweig abgezapft

In Braunschweig wird wegen der Hitze immer wieder Wasser aus den Flüssen abgezapft. Das ist illegal, sagt die Stadt. Erlaubt ist das Abschöpfen in geringen Mengen mit Eimern und Kannen. (31.07.2018) mehr

Trotz Regens wenig Wasser in Harzer Talsperren

Es hat vielerorts geschüttet in den vergangenen Tagen - doch für die Talsperren im Harz reicht es nicht. Die Wasserstände sind auf einem historischen Tiefstand. (03.07.2017) mehr

Dürre: Landvolk fordert Ausrufung des Notstands

Die Folgen von Hitze und Dürre sind für Niedersachsens Landwirte massiv: Das Landvolk geht von einem Milliarden-Verlust aus. Der Verband fordert die Ausrufung des Notstands. mehr

An drei Talsperren entlang - der Försterstieg

Vorbei an drei Talsperren führt der Försterstieg auf vier Etappen von Goslar aus durch den Oberharz. Eine Besonderheit ist der Skulpturenpfad mit 20 Figuren aus Eichenholz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 31.07.2018 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen