Stand: 30.01.2018 21:42 Uhr

Startschuss für Neubau der Uniklinik Göttingen

In Göttingen geht ein Großprojekt an den Start: Für rund 1,1 Milliarden Euro erhält die Universitätsklinik neue Gebäude. Als erstes soll ein neues Bettenhaus mit 624 Patientenbetten entstehen. Am Dienstag gab Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) grünes Licht für diesen ersten Bauabschnitt und dessen Finanzierung: "Die Baugenehmigung liegt vor, die notwendigen Landesmittel von 150 Millionen Euro sind im Haushalt hinterlegt - es kann losgehen", sagte Thümler in Göttingen. Die weiteren Mittel sollen aus dem Topf "Sondervermögen" kommen, den das Land für den Neubau in Göttingen sowie für die Modernisierung der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) mit bislang 600 Millionen Euro gefüllt hat.

Bis 2033 soll alles fertig sein

Nach Angaben des Vorstands der Universitätsmedizin haben die Vorarbeiten auf dem betreffenden Gelände bereits begonnen. Der eigentliche Bau soll im Frühjahr 2019 starten. Die Fertigstellung des ersten Abschnitts ist für 2022 geplant. Nach und nach solle die Universitätsmedizin in Göttingen dann bis zum Jahr 2033 komplett neu errichtet werden, sagte Thümler. Das sei günstiger als eine Sanierung.

Immer mehr Patienten

Das Klinikum war Mitte der 1970er-Jahre für 3.000 Mitarbeiter und 30.000 stationäre Patienten pro Jahr gebaut worden. Mittlerweile arbeiten dort 7.700 Beschäftigte, jährlich werden mehr als 65.000 stationäre Patienten behandelt. Hinzu kommen gut 400.000 ambulante Behandlungen. Weil die Patientenzahl voraussichtlich weiter steigen wird, soll die Bettenkapazität um 13 Prozent auf 1.667 erhöht werden. Alle neuen Gebäude sollen schrittweise auf dem jetzigen Gelände entstehen, während der Klinikbetrieb weitergeht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 30.01.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein junger Luchs in einem Garten in Goslar schaut durch ein Glastür. © Susanne und Ingo Samtlebe Foto: Susanne und Ingo Samtlebe

Jung und verwaist: Luchs in Goslarer Innenstadt gesichtet

Das Tier sucht offenbar Nahrung. Ein Experte hofft, dass es schnell gefunden wird und rät, es nicht zu streicheln. mehr

Schilder mit der Aufschrift Landgericht, Oberlandesgericht und Generalstaatsanwaltschaft hängen an einem Gebäude. © NDR Foto: Julius Matuschik

Transplantationsskandal: Gericht urteilt über Entschädigung

Der freigesprochene Arzt soll 1,2 Millionen Euro bekommen. Dagegen wehrt sich das Land Niedersachsen. mehr

Eine Familie in Halloween Kostümen © fotolia.com Foto: JenkoAtaman

Halloween und Corona: Besser zu Hause gruseln

Gesundheitsministerin Reimann rät, auf den Gang von Haus zu Haus zu verzichten. Der Landkreis Peine gibt Tipps. mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

DLR-Forscher: Alltagsmasken bieten guten Schutz vor Corona

Die Wirkung der Masken liegt nach Angaben der Göttinger Wissenschaftler im Verlangsamen und Umlenken der Atemluft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen