Stand: 23.07.2020 07:29 Uhr

Stahlkonzern Salzgitter macht deutliche Verluste

Ein Mitarbeiter der Salzgitter AG in Schutzkleidung arbeitet an einer Stahlpfanne. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Die Stahlkocher aus Salzgitter sind in die Verlustzone gerutscht. (Archivbild)

Wegen der Corona-Pandemie hat die Salzgitter AG im ersten Halbjahr Verluste gemacht. So lag der Fehlbetrag vor Steuern bei 127,8 Millionen Euro, wie der Stahlkonzern am Mittwochabend anhand vorläufiger Zahlen mitteilte. Im Jahr 2019 hatte Salzgitter noch einen Gewinn von 145,3 Millionen Euro erzielt. Die Gesellschaften des Unternehmens hätten einen Rückgang der Auslastung von 10 bis zu 70 Prozent im zweiten Quartal hinnehmen müssen, hieß es nun.

VIDEO: Salzgitter AG will grünen Stahl produzieren (3 Min)

Salzgitter konkretisiert Prognose

Die Konzernführung gehe davon aus, dass das zweite und dritte Quartal den Tiefpunkt der Krise markieren dürfte. Das Unternehmen konkretisierte daher seine Prognose für das laufende Jahr. So erwartet Salzgitter nun einen Vorsteuerverlust im niedrigen bis mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Bislang war der Konkurrent von Thyssenkrupp von einem Fehlbetrag "in beträchtlicher, sehr wahrscheinlich dreistelliger" Millionen-Euro-Größenordnung ausgegangen. Wegen der anhaltenden Unsicherheit ist nach Angaben der Salzgitter AG derzeit keine genauere Prognose möglich. Weitere Einzelheiten will Salzgitter in drei Wochen, am 12. August, veröffentlichen.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter der Salzgitter AG reinigt die Abstichrinne eines Hochofens. © dpa - Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Salzgitter: Stahlkonzern drosselt Produktion

Wegen der Corona-Krise senkt die Salzgitter AG ihre Stahlproduktion. Die Nachfrage vonseiten der Autobauer hat aufgrund der Pandemie stark nachgelassen, so das Unternehmen. mehr

Stahlrollen im Werk der Salzgitter AG. © dpa

Wasserstoff: Ministerin besucht Salzgitter AG

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek hat am Montag Stahlproduzenten Salzgitter besucht. Grund für ihren Besuch ist die im Juni verabschiedete Wasserstoffstrategie des Bundes. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.07.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Neue Verordnung für Niedersachsen in Kraft

Die Regelungen sehen etwa eine strengere Maskenpflicht sowie Sperrzeiten in Orten mit vielen Neuinfektionen vor mehr

Ein Formular zur Erhebung der Kontaktdaten liegt in einem Café auf einem Tisch. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verstärkte Corona-Kontrollen in Niedersachsen am Wochenende

In mehreren Regionen gelten seit Kurzem strengere Regeln. Landkreise kündigen teilweise "empfindliche Strafen" an. mehr

Spieler des VfL Wolfsburg mit enttäuschten Mienen nach dem Spiel gegen den FC Augsburg. © picture alliance Foto: Swen Pförtner

Bundesliga: Wolfsburg mit Respekt - Bielefeld kommt mit Mut

Vier Spieltage, vier Unentschieden: Der VfL will gegen Aufsteiger Bielefeld seine Remis-Serie mit einem Dreier beenden. mehr

Jubel von Jahn Regensburg gegen Eintracht Braunschweig © picture alliance/dpa Foto: Armin Weigel

Eintracht Braunschweig: Wieder Rot, aber ohne Punkte

In Regensburg kassierten die "Löwen" ihre dritte Saisonniederlage. Anders als in der Vorwoche bekam ihnen der Platzverweis gar nicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen