Stand: 11.11.2021 10:19 Uhr

Silvester-Randale in Westhagen: Vier Männer verurteilt

Schilder mit der Aufschrift Landgericht, Oberlandesgericht und Generalstaatsanwaltschaft hängen an einem Gebäude. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die vier Männer müssen gemeinnützige Arbeit leisten. (Themenbild)

Mit Schreckschusswaffen, Raketen und Böllern hatten vier junge Männer in der Silvesternacht im Wolfsburger Stadtteil Westhagen Polizisten und Feuerwehrleute attackiert. Das Landgericht Braunschweig hat die Angeklagten jetzt verurteilt. Ein 24-jähriger bekam eine Haftstrafe auf Bewährung, ein 20-jähriger und zwei 19-jährige müssen drei Wochen in Dauerarrest. Zudem müssen alle vier gemeinnützige Arbeit leisten. Gegen die Urteile sind Revisionen möglich.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 11.11.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Haupteingang der Staatsanwaltschaft Braunschweig. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Streit mit Ex: Frauen sollen Auftragsmörder engagiert haben

Eine 41-Jährige und ihre Mutter wollten in Wolfenbüttel wohl einen Sorgerechtsstreit beenden. Der angebliche Killer ging zur Polizei. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen