Stand: 21.07.2019 13:15 Uhr

Schlag aus Steckdose nach Blitz: 17-Jährige verletzt

In Ribbesbüttel (Landkreis Gifhorn) ist eine 17-Jährige in der Nacht zu Sonntag durch einen Stromschlag leicht verletzt worden. In einem benachbarten Haus hatte ein Blitz eingeschlagen, sagte ein Polizeisprecher NDR.de. "Dadurch sind alle Hauptsicherungen herausgeflogen, auch in den Nachbarhäusern. Der Blitz hat durch alle Leitungen gepfiffen." Die 17-Jährige habe in der Nähe einer Steckdose geschlafen, aus der vermutlich eine Stichflamme hervorstieß.

Schaden nach Feuer bei 150.000 Euro

"Das hat richtig geknallt, als der Blitz eingeschlagen hat, haben die Nachbarn berichtet", so der Polizeisprecher weiter. Es handele sich bei den Häusern um freistehende Gebäude, nicht um Reihenhäuser - trotzdem sei es zu dem Vorfall gekommen. Im Dachstuhl des Hauses, in das der Blitz eingeschlagen hatte, brach kurz darauf Feuer aus. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Etwa 100 Einsatzkräfte waren vor Ort. Der Schaden am Haus liegt bei geschätzten 150.000 Euro. Die zwei Bewohner des Hauses blieben unverletzt.

Schwere Gewitter ziehen über den Norden

Am Sonnabend waren schwere Gewitter über ganz Norddeutschland hinweggezogen. Ab dem Nachmittag bis in die Nacht krachte und donnerte es vom Südwesten Niedersachsens in östlicher Richtung über Norddeutschland und später weiter bis nach Polen. Starkregen und Sturmböen verursachten in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen Schäden.

Weitere Informationen
NDR Info

Starkregen und Sturmböen fegen über den Norden

NDR Info

Eine Gewitterfront ist am Sonnabend über Norddeutschland hinweggezogen. Blitzeinschläge, überflutete Straßen und umgestürzte Bäume beschäftigten Feuerwehren und Polizei. (21.07.2019) mehr

Unwetter: Nur wenige Schäden in Niedersachsen

Die Gewitter mit Starkregen am Sonnabend haben nur wenige Schäden angerichtet. Es gab vereinzelte Blitzeinschläge. Unter anderem wurde das "Kleine Fest" in Hannover abgesagt. (21.07.2019) mehr

Kinder treiben bei Gewitter auf Ostsee

Bei aufziehendem Gewitter sind am Sonnabend zwei Kinder auf die Ostsee hinausgetrieben. Sie wurden gerettet. Auch sonst mussten die Feuerwehren im Land zu mehreren Einsätzen ausrücken. (21.07.2019) mehr

Gewitter zieht über Hamburg: Fast 60 Einsätze

In Hamburg hat am Samstagabend ein Gewitter Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten. Es gab fast 60 Einsätze. Straßen wurden überflutet und Veranstaltungen mussten unterbrochen werden. (21.07.2019) mehr

MV: Zahlreiche Feuerwehreinsätze wegen Unwetters

Herabgestürzte Äste und vollgelaufene Keller - eine Unwetterfront hat für etliche Feuerwehreinsätze in Mecklenburg gesorgt. In Rostock musste der CSD vorzeitig beendet werden. (21.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.07.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:00
Niedersachsen 18.00
02:20
Hallo Niedersachsen