Stand: 26.01.2021 10:07 Uhr

Schlafende Ehefrau erschossen? Mann vor Gericht

Der Angeklagte hält sich eine grüne Mappe vor das Gesicht. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner
Wegen der Tötung seiner Ehefrau muss sich ein 49-Jähriger in Göttingen vor Gericht verantworten.

Weil er seine schlafende Ehefrau erschossen haben soll, steht ein 49-Jähriger in Göttingen vor Gericht. Der Beschuldigte gab an, er habe seine Pistole gereinigt. Dabei habe sich der tödliche Schuss versehentlich gelöst. Die kriminaltechnischen Ermittlungen, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft, hätten aber ergeben ergeben, dass der Schuss kein Versehen sein kann. Der Mann ist wegen Mordes angeklagt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 26.01.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gewerkschafter der IG Metall und Beschäftigte stehen während einer Kundgebung vor dem Werktor des Varta Autobatterie Herstellers Clarios in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Metall- und Elektroindustrie: Erste Warnstreiks angelaufen

In der Nacht haben die Beschäftigten in etlichen Betrieben in Niedersachsen die Arbeit niedergelegt - auch bei VW. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen