Stand: 11.03.2021 10:54 Uhr

Raser in Gifhorn mit Tempo 170 vor Polizei geflüchtet

Ein Autofahrer am Steuer eines schnell fahrenden PKW. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ein Autofahrer ist mit Tempo 170 durch Gifhorn gerast. (Themenbild)

Ein Autofahrer hat Gifhorns Straßen offenbar mit einer Rennstrecke verwechselt. Eine Zivilstreife beobachtete ihn dabei, wie er seinen Wagen mit laut aufheulendem Motor beschleunigte und davonraste, berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Beamten verfolgten den Mann, zwischenzeitlich war er im Ort mit Tempo 170 unterwegs. Zunächst konnte der 25-Jährige vor der Kontrolle fliehen, wurde dann aber doch gestoppt. Sein Führerschein wurde eingezogen. Gegen den Raser wird nun wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 11.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ulrich Brohm (rechts), Leiter vom Museumsdorf Hösseringen, zeigt Menschen bei einer Führung historische Gebäude. © dpa Foto: Philipp Schulze

Einblicke: Heutiger Internationaler Museumstag meist im Netz

Viele Häuser in Niedersachsen machen mit. Vom Rammelsberg bis zum Varusschlacht-Museum - und auch viele kleinere Museen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen