Stand: 07.04.2021 08:02 Uhr

Prozess nach bewaffnetem Raubüberfall in Barbis

Blick auf das Landgericht in Göttingen. © picture alliance/dpa/Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner
Drei Männer stehen in Göttingen wegen bewaffneten Raubes vor Gericht. (Themenbild)

Bewaffnete Räuber hatten Mitarbeiterinnen eines Supermarkts in Barbis im Landkreis Göttingen in Angst und Schrecken versetzt. Bei dem Überfall Mitte Oktober erbeuteten sie fast 30.000 Euro. Die drei mutmaßlichen Täter müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Die 21 und 55 Jahre alten Hauptangeklagten sollen den Überfall gemeinsam geplant haben. Sein Motiv sei seine Drogen- und Spielsucht gewesen, sagte der 55-Jährige zum Prozessauftakt. Der 21-Jährige entschuldigte sich. Er schäme sich für das, was er den Mitarbeiterinnen des Supermarktes angetan habe.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Ein Polizist greift an seine Dienstwaffe © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Bad Lauterberg: Verdächtige nach Überfall in U-Haft

Die zwei Männer sollen am Sonnabend einen Supermarkt ausgeraubt haben. Dabei bedrohten sie Angestellte mit Schusswaffen. (14.10.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.04.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Weserfähre in Polle fährt über den Fluss. © NDR

Mal was anderes? Fährmann oder -frau für Weserfähre gesucht

Die bisherige Fährmannsfamilie hört nach 116 Jahren auf. Der Job verlangt viel Zeit, beschert aber auch gute Einnahmen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen