Stand: 22.02.2019 10:33 Uhr

Prozess: Radfahrer zielt mit Waffe auf Polizisten

Ein 57-jähriger Mann muss sich von Freitag an wegen versuchten Totschlags vor dem Braunschweiger Landgericht verantworten. Der Angeklagte war Anfang September mit dem Fahrrad nahe Schöppenstedt (Landkreis Wolfenbüttel) unterwegs und soll zunächst einen Autofahrer und zwei Insassen mit einer Waffe bedroht haben, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Zwei Beamte konnten den mutmaßlichen Täter kurze Zeit später stoppen, wie eine Sprecherin des Landgerichts Braunschweig sagte. Dann soll er auch auf sie gezielt haben. Der 57-Jährige soll die Köpfe der Beamten ins Visier genommen und zweimal den Abzug gedrückt haben. Schüsse hätten sich aber aus der verdreckten Waffe nicht gelöst, so die Sprecherin. Das Urteil in dem Prozess wird am 11. März erwartet.

Das Logo von NDR 1 / Hallo Niedersachsen auf einem Bildschirm. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Donnerstag, den 23. Mai 2019.

3,1 bei 511 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Mann zielt mit Pistole auf Polizisten

Nachdem er einen Autofahrer bedroht hatte, hat ein 57-Jähriger in Schöppenstedt (Landkreis Wolfenbüttel) eine Waffe gegen zwei Polizisten gerichtet. Er wurde festgenommen. (10.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 22.02.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen
03:03
Hallo Niedersachsen