Stand: 07.06.2021 09:20 Uhr

Provokationen in Gedenkstätte: Bewährungsstrafe für Neonazi

Schmierereien am ehemaligen Kommandatur-Gebäude in der KZ-Gedenkstätte Moringen: "Lügen - es war kein KZ!" © KZ-Gedenkstätte Moringen
Ein 42-Jähriger ist nach Provokationen in einer NS-Gedenkstätte zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. (Archiv)

Vor etwa eineinhalb Jahren provozierten polizeibekannte Neonazis in der KZ-Gedenkstätte Moringen (Landkreis Northeim). Das Amtsgericht Northeim hat jetzt einen 42-Jährigen zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Schuldig gesprochen wurde er wegen Volksverhetzung und weil er das Andenken an Verstorbene verunglimpft habe. Er muss nun gemeinnützige Arbeit leisten. Der 42-Jährige hatte gemeinsam mit zwei anderen Männern in der Gedenkstätte NS-Verbrechen relativiert und mit einem Foto auf Facebook posiert.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.06.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Steg und schwimmende Menschen von oben im Wasser sind zu sehen.

Niedersachsen startet in die Badesaison - DLRG warnt

Der Sommer ist da - Zeit für Baggersee und Kiesteich. Doch die DLRG warnt vor den Auswirkungen der Corona-Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen