Stand: 02.09.2020 13:10 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Polizei ermittelt gegen rücksichtslosen Raser

Polizeikontrolle © dpa
Der Raser ließ sich von der Polizei nicht aufhalten. (Themenbild)

Die Polizei Braunschweig fahndet nach einer Verfolgungsjagd auf der A2 nach einem Autobahnraser. Nach Angaben eines Sprechers hatte ein hochmotorisierter Mercedes-AMG am Sonnabend in Höhe des Autobahnkreuzes Braunschweig-Nord einen zivilen Polizeiwagen überholt. In der Folge beging der Fahrer zahlreiche Verkehrsverstöße.

Fahrer flüchtet Richtung Hannover

Die Beamten dokumentierten die riskanten Fahrmanöver des Mannes per Video und folgten dem Mercedes mit Blaulicht und Martinshorn. Der Mann wechselte daraufhin trotz des dichten Verkehrs kurzerhand die Fahrstreifen, überholte mehrere Fahrzeuge auf der rechten Seite und raste über den Standstreifen. Zeitweise war er den Angaben zufolge rund 90 Stundenkilometer zu schnell unterwegs. Er konnte schließlich Richtung Hannover entkommen.

Mehrere Verfahren eingeleitet

Gegen den Mann wurden ein Strafverfahren wegen illegalen Kraftfahrzeugrennens sowie ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Zeugen, die die Fahrweise des schwarzen Mercedes-AMG beobachtet haben oder durch ihn gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Braunschweig unter der Telefonnummer (0531) 476 37 15 zu melden.

Weitere Informationen
Der hintere Teil eines roten Sportwagens liegt auf einem Feld. © aktuell24

Wasbüttel: Tod nach Autorennen mit Tempo 180?

Bei Wasbüttel ist ein Sportwagenfahrer gestorben. Er könnte sich laut Polizei zuvor ein Autorennen geliefert haben. Sie ermittelt gegen einen 24-Jährigen aus einem Nachbarort. mehr

Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik

Illegales Autorennen in Hannover: Zwei Verletzte

Nach einem illegalen Autorennen sind in Hannover zwei Unbeteiligte verletzt worden. Ein 27-Jähriger war auf der Flucht vor der Polizei mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.09.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Polizeiwagen steht vor einer Polizeiwache.

Göttinger Polizist schlägt zu: Ermittlungen laufen

Ein Video-Clip zeigt, wie ein Polizist einem Mann ins Gesicht schlägt. Gegen den Beamten aus Göttingen wird wegen Körperverletzung ermittelt, gegen den 19-Jährigen wegen Beleidigung. mehr

Eine Wildbiene auf einer gelben Blume.
3 Min

Braunschweig will Wildbienen-Hauptstadt werden

Rund sechs Millionen Euro werden in Braunschweig bis 2022 in den Schutz der vom Aussterben bedrohten Wildbiene investiert. Die Stadt nimmt mit dem Projekt eine Vorreiterrolle ein. 3 Min

Ein Luchs schleicht über einen Baumstamm in einem Wald bei Bad Harzburg. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Hollemann

"Grünes Band" für Länder besonders schützenswert

Das "Grüne Band" sind Biotope entlang der früheren innerdeutschen Grenze. Bundesumweltministerin Schulze und die Anrainerländer wollen den Streifen besonders schützen. mehr

Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg © imago images/MIS

VfL Wolfsburg: Weghorst für 30 Millionen zu Tottenham?

Bleibt er oder geht er? Dem VfL Wolfsburg droht der Abgang von Mittelstürmer Wout Weghorst. Der Top-Torjäger hat offenbar das Interesse von Tottenham Hotspur auf sich gezogen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen