Stand: 16.07.2020 08:59 Uhr

Polizei Peine will mit neuer Wache Präsenz zeigen

Zwei Frauen gehen mit ihren Fahrrädern durch die Innenstadt. © dpa - Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich
Die Polizei will mit einer mobilen Wache mehr Präsenz in Peine zeigen. (Themenbild)

Die Polizei eröffnet heute eine mobile Wache in Peine. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hatte dies vergangene Woche angekündigt. Mit der mobilen Wache will die Polizei in Peine mehr Präsenz zeigen. Der Büro-Container ist mit zwei Beamten rund um die Uhr besetzt. Zudem soll so ein Zeichen gegen Clan-Kriminalität gesetzt werden. Die Polizei in Niedersachsen hat in den vergangenen Wochen immer wieder Stärke gegen kriminelle Clans demonstriert, zuletzt bei einer Großrazzia vor zwei Tagen.

VIDEO: Mobile Wache gegen Clan-Kriminalität (1 Min)

Weitere Informationen
Das Wappen der Polizei Niedersachsen auf der Schulter einer/s Polizisten/in. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Clan-Mitglied belästigt Polizisten

In Peine ist offenbar ein Polizist, der zivil mit dem Fahrrad unterwegs war, von einem Mitglied eines Familien-Clans belästigt worden. Gegen den Mann wird nun ermittelt. (03.07.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 16.07.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann fotografiert einen zerstörten Briefkasten. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Prozessauftakt gegen Rechtsextreme wegen Böller-Attacke

Die 23 und 26 Jahre alten Männer müssen sich vor dem Amtsgericht in Einbeck wegen des Anschlags verantworten. mehr

Ein Mann mit Regenschirm und Maske vor einem geschlossenem Restaurant in der Innenstadt Hannovers. © picture alliance Foto: Moritz Frankenberg

Angst vor Insolvenz: Land will Gastronomen helfen

Dafür stehen 25 Millionen Euro bereit. Jeder zweite Betrieb sieht sich aufgrund der Corona-Krise in Pleite-Gefahr. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Länderchefs einigen sich auf Corona-Regeln für Weihnachten

Zu den Festtagen sollen Treffen mit bis zu zehn Personen möglich sein. Auch von einem Feuerwerksverbot wird abgesehen. mehr

Eine Unfallwarnung auf einem Fahrzeug der Polizei. © dpa Foto: Carsten Rehder

Auto kollidiert auf B244 bei Helmstedt mit Reisebus

Der Fahrer des Pkw wurde in dem Wrack eingeklemmt. Die genauen Umstände des Unfalls sind noch unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen