Stand: 21.08.2018 20:53 Uhr

Oberweser bekommt kaum noch Wasser aus dem Edersee

Schiffe auf der Oberweser müssen mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Der Grund: Die Wasserabgabe aus dem nordhessischen Edersee für den Fluss wurde reduziert. Nach Angaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Hann. Münden sollen seit Dienstagabend nur noch 6.000 Liter Wasser pro Sekunde in den Fluss fließen. Damit wird die zuletzt abgegebene Menge um rund drei Viertel reduziert.

Mann im Fährwasser.

Niedrigwasser: Zitterpartie an der Weser

Hallo Niedersachsen -

40 Zentimeter ist der Pegel der Weser in Hameln über Nacht gesunken und in Hann. Münden ist Schifffahrt nicht mehr möglich. Schiffstouren sind damit nur noch auf der Fulda möglich.

4,5 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Pegelstand in Kürze unter 80 Zentimetern

Durch die Maßnahme wird der Pegelstand der Oberweser deutlich sinken: In Hann. Münden werde er bei 70 bis 75 Zentimetern liegen, sagte ein WSA-Sprecher. Zuletzt habe der Wasserstand im Tagesdurchschnitt 1,15 bis 1,18 Meter betragen. Ob Schiffe dann noch fahren, liege im Ermessen der Kapitäne. Verbote für die Schifffahrt gebe es nicht.

Edersee führt kaum noch Wasser

Seit Wochen wird massiv Wasser aus dem Edersee abgelassen, um die Weser für Schiffe befahrbar zu halten. Mittlerweile ist der See aber nur noch zu rund 20 Prozent gefüllt. Diese Marke gilt auch für den Tourismus als kritisch. Gastronomen, Hoteliers und Wassersportler befürchten Einbußen wegen des leeren Sees. Sollte der Füllungsgrad auf zehn Prozent sinken, wird nur noch die Menge Wasser abgegeben, die auch hineinfließt.

Weitere Informationen

Elbe-Pegel: Keine Entspannung in Neu Darchau

Mit der "Amt Neuhaus" hat nun auch die letzte Fähre an der Elbe im Landkreis Lüneburg wegen Niedrigwasser den Betrieb eingestellt. Anwohner müssen Umwege fahren - und die Pegelstände sinken weiter. (20.08.2018) mehr

Harzwasserwerke stoppen Ablauf aus Oderteich

Weil Anrainer-Betriebe auf Kühlwasser angewiesen sind, haben die Harzwasserwerke die Wasserabgabe am Stausee Oderteich reduziert. Doch die Reserven sind endlich. (17.08.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.08.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:40
Hallo Niedersachsen

Ist Rechtsprechung gerecht?

11.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:55
Hallo Niedersachsen

Schutz vor Einbrechern: Polizei klärt auf

11.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:31
Hallo Niedersachsen

Internetbetrug und die Folgen für die Opfer

10.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen