Narren eröffnen in Braunschweig die Karnevalssaison

Stand: 11.11.2020 14:19 Uhr

Unter Corona-Bedingungen sind die Karnevalisten in Braunschweig in die fünfte Jahreszeit gestartet. Die Prinzen wurden im Altstadtrathaus im kleinen Kreis proklamiert.

"Wir wollen trotz aller Widrigkeiten den Brauch pflegen", sagte die Sprecherin des Karnevalskomitees, Linda Radke. Die Eröffnung wurde für alle, die nicht dabei sein durften, über die Videoplattform Youtube und mehrere Facebook-Seiten übertragen.

Markurth hofft auf baldiges "Brunswik Helau" Tausender Feiernder

Techniker übertragen die Sessionseröffnung des Komitee Braunschweiger Karneval per Live-Stream © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Weil keine Gäste zugelassen waren, wurde die Karnevalseröffnung im Internet gezeigt.

Oberbürgermeister Ulrich Markurth (SPD) erinnerte daran, dass der Karneval im Normalfall viel Lebensfreude bringe. "In diesem Jahr ist aber alles anders", sagte Markurth. Er sei optimistisch, dass das beliebte "Brunswik Helau" bald wieder von Tausenden Karnevalisten auf den Straßen zu hören sein wird.

Prinzensud-Anstich und Biwak fallen dieses Jahr aus

Traditionelle Programmpunkte für den 11. November in der zweitgrößten Stadt Niedersachsens wie der Prinzensud-Anstich und das Biwak auf dem Kohlmarkt fielen am Mittwoch aus. Auch der für Februar 2021 geplante Straßenumzug fällt flach.

Videos
Drei verkleidete Menschen mit Regenüberzügen feiern beim Karneval.
184 Min

Karneval in Braunschweig

Weltoffen und international - unter diesem Motto sind Tausende durch Braunschweig gezogen. (23.02.2020) 184 Min

Karnevalisten hoffen auf "Schoduvel" 2022

Die Hoffnungen der Karnevalisten richten sich laut Zugmarschall Gerhard Baller auf das Jahr 2022. Der "Schoduvel" lockt regelmäßig bis zu 250.000 Besucher nach Braunschweig und gilt als größter Karnevalsumzug in Norddeutschland.

Session in Osnabrück und Damme fällt aus

In anderen Hochburgen im Norden fällt die fünfte Jahreszeit weitestgehend aus. In Osnabrück ist für diese Saison alles abgesagt, wie Rainer Möllers, Ehrenpräsident des Bürgerausschuss Osnabrücker Karneval, mitteilte. Vor dem Teil-Lockdown sei zumindest eine kleine Eröffnung der fünften Jahreszeit im Rathaus geplant gewesen. Nun nicht mehr. Die Dammer Carnevalsgesellschaft von 1614 hielt es schon im August für undenkbar, dass sie ab dem 11. November ihren Carneval im gewohnten Umfang feiern würden. Feiern in abgespeckter Form lehnte Präsident Benno Goda ab.

Weitere Informationen
Als Hummeln verkleidete Teilnehmer des Fastnachtsumzugs des Dammer Carnevals laufen vor einer großen selbstgebastelten Hummel. © NDR Foto: Daniel Sprehe

Damme: Elferrat beschließt Absage des Carnevals

Der Elferrat in Damme hat entschieden: Der traditionsreiche Carneval fällt wegen Corona aus. (14.09.2020) mehr

Zwei Frauen werfen von einem Umzugswagen Süßigkeiten in die Menschenmenge. © NDR Foto: Tom Gerhardt

"Ossensamstag": Traditionsumzug ist abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie findet der "Ossensamstag" im kommenden Februar nicht statt. (31.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 11.11.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Dr. Viola Priesemann (Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut fuer Dynamik und Selbstorganisation) sitzt in der ARD-Talkshow "Anne Will". © picture alliance/Eventpress/Eventpress Stauffenberg

Corona-Expertin: "Nur ein harter 3-Wochen-Lockdown hilft"

Die Göttinger Forscherin Viola Priesemann erwartet, dass die Infektionszahlen andernfalls nicht ausreichend sinken. mehr

Thomas Ulbrich, VW-Vorstand für E-Mobilität, vor einem VW e-Golf. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/picture alliance Foto: Martin Schutt

Thomas Ulbrich - Vorstand der Elektroauto-Sparte verlässt VW

Ein Konzernsprecher führt für den Abgang rein private Gründe an. Konzern-Chef Diess habe nichts damit zu tun, heißt es. mehr

Zwei Fernzüge fahren nebeneinander. © NDR

Für mehr Abstand: Bahn setzt zu Weihnachten Sonderzüge ein

Auf den Hauptverkehrsstrecken über Hannover und Braunschweig soll so ausreichend Platz gewährleistet werden. mehr

Eine bronzene Figur einer Justitia. © Colourbox Foto:  r.classen

Illegal Methadon verteilt: Arzt aus Goslar steht vor Gericht

Der 75-jährige Mediziner soll die Stoffe später bei Krankenkassen abgerechnet haben. Der Schaden liegt bei 240.000 Euro. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen