Stand: 03.07.2020 11:14 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Mutmaßlicher Mafioso in Wolfsburg unauffällig?

Bild vergrößern
Der Mann war bei internationalen Anti-Mafia-Razzien in Wolfsburg festgenommen worden. (Themenbild)

Der vor zwei Tagen im Zuge eines internationalen Anti-Mafia-Einsatzes verhaftete Italiener hat von Wolfsburg aus vermutlich keine kriminellen Handlungen begangen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der 50-Jährige, der nach Angaben der italienischen Polizei seit 2004 in Wolfsburg lebt, ist verdächtig, Teil eines sizilianischen Mafia-Clans zu sein. Der Bande werden Drogengeschäfte, Erpressung und Waffenbesitz vorgeworfen. Kriminelle Geschäfte habe er bei seinen Besuchen in Italien betrieben, nicht aber in Wolfsburg, so die Einschätzung italienischer Behörden. Der Mann sitzt auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig in Abschiebehaft. Über eine Auslieferung wird noch entschieden.

Weitere Informationen

Wolfsburg: Mann bei Mafia-Razzia festgenommen

01.07.2020 13:30 Uhr

Bei einer Großrazzia gegen einen Mafia-Clan haben Ermittler in Sizilien und Deutschland 46 Verdächtige festgenommen. Darunter ist auch ein Mann, der in Wolfsburg gefasst wurde. mehr

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

11.08.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.07.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:37
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
01:26
Hallo Niedersachsen