Stand: 09.12.2020 07:41 Uhr

Muss Salzgitter AG 100 Millionen Euro Steuern zurückzahlen?

Zwei Mitarbeiter in einer Halle auf dem Geländer der Salzgitter AG. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich
Das Land fordert von der Salzgitter AG eine Steuerrückzahlung in dreistelliger Millionenhöhe. (Themenbild)

Der Stahlkonzern Salzgitter AG muss der niedersächsischen Finanzverwaltung etwa 100 Millionen Euro zurückzahlen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Wie das Unternehmen mitteilte, geht es dabei um angerechnete Beträge aus der Kapitalertragssteuer. Das Ganze steht im Zusammenhang mit Wertpapiergeschäften des Konzerns. Die Salzgitter AG will juristisch gegen den Bescheid vorgehen. Grundlage dafür, dass die Finanzverwaltung das Geld zurückfordert, ist ein Urteil des Bundesfinanzhofs.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 09.12.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Einsatzfahrzeug Kampfmittelräumdienst steht an einer Einsatzstelle. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Bombe in Braunschweig erfolgreich entschärft

Nördlich der Mastbruchsiedlung in Braunschweig war am Mittwochnachmittag ein Blindgänger entdeckt worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen