Stand: 07.05.2019 14:50 Uhr

Mikromobilität: VW in der Entscheidungsphase

Mit dem E-Antrieb durch die Stadt: der "Cityskater" aus dem Hause Volkswagen.

Am 17. Mai will der Bundesrat über die Zulassung von elektronischen Tretrollern im Straßenverkehr abstimmen. Für Hersteller und solche, die es werden wollen, ein entscheidender Tag. Volkswagen plant seit Längerem den Einstieg in die sogenannte Mikromobilität und ist derzeit "mit verschiedenen Projekten in der Entscheidungsphase", sagte VW-Sprecher Christoph Ludewig NDR.de. Entgegen mehrerer Medienberichte stehe noch nicht fest, wie beispielsweise der Vertrieb der E-Scooter "Cityskater" und "Streetmate" aussehen werde. Sowohl der Verkauf beim Händler als auch Mietmodelle über Sharing-Plattformen seien denkbar.

Videos
02:56
Hallo Niedersachsen

Micromobility Expo: Verkehr der Zukunft

02.05.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

E-Tretroller, E-Skateboards, E-Bikes und E-Kleinstwagen: 34 Aussteller präsentieren auf der neuen Messe Micromobility Expo in Hannover umweltfreundlichere Lösungen für den Verkehr. Video (02:56 min)

Partnerschaft mit Marktführer Niu

Mit dem Marktführer Niu habe Volkswagen einen wichtigen Partner an seiner Seite. Das chinesische Start-up ist neben dem Heimatmarkt in 27 weiteren Ländern aktiv und ist sowohl als Hersteller als auch Sharing-Anbieter. "Wir sind aber auch mit anderen Unternehmen weltweit im Gespräch", so VW-Sprecher Ludewig.

Sharing-Dienst für Autos startet im Sommer

Erfahrungen im E-Sharing-Bereich will VW eigenen Angaben zufolge ab Sommer mit seinem Dienst "We Share" sammeln. Dieser soll mit 2.000 Elektro-Kleinwagen in Berlin starten. Ab kommendem Jahr sind demnach weitere Standorte in europäischen und nordamerikanischen Städten geplant.

"Streetmate"-Produktion im Ausland, "Cityskater" in Deutschland

Als eigene Modelle für den E-Scooter-Bereich hat VW vergangenes Jahr auf dem Genfer Autosalon zwei Studien präsentiert. Der dreirädrige "Cityskater" erreicht eine Geschwindigkeit von 20 Kilometern in der Stunde und ist dem Konzern zufolge für kleine Strecken gedacht. Der größere "Streetmate" schafft demnach größere Distanzen und ist bis zu 45 Kilometer pro Stunde schnell. Noch wird keiner der beiden in Serie produziert. Der "Streetmate" werde wegen der Partnerschaft mit Niu wahrscheinlich im Ausland produziert, sagte VW-Sprecher Ludewig. Der "Cityskater" dagegen in Deutschland.

Weitere Informationen
Link

Doch keine E-Tretroller auf Gehwegen

Kurz vor der Entscheidung im Bundesrat will Verkehrsminister Scheuer bei der Zulassung von Elektro-Tretrollern nachbessern. Gehwege sollen nun doch tabu sein. (07.05.2019) extern

Elektro-Tretroller: Ohne Zulassung kein Fahrspaß

Elektrische Tretroller sind handlich und machen Spaß. Bald sollen E-Scooter auch bei uns offiziell im Straßenverkehr erlaubt sein. Besonders wichtig: die Zulassungspapiere. (06.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.05.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:42
Hallo Niedersachsen
02:01
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen