Stand: 17.08.2021 08:15 Uhr

Migrationszentrum Göttingen in Existenz bedroht

Migranten nehmen an einem Kurs der Volkshochschule teil. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz
Das Migrationszentrum des Diakonieverbandes Göttingen sieht die Arbeit mit Zugewanderten gefährdet. (Themenbild)

Das Migrationszentrum für Stadt und Landkreis Göttingen wird Anfang September 30 Jahre alt. Und hat doch keinen Grund zum Feiern. Die weitere Finanzierung sei ungewiss, das Zentrum in seiner Existenz bedroht, teilte das Migrationszentrum des Diakonieverbandes Göttingen mit. Das Land Niedersachsen habe beschlossen, die Gelder für die Migrationsberatung um 70 Prozent zu kürzen. Das habe erhebliche Auswirkungen auf die Integrations- und Teilhabechancen von zugewanderten Menschen, kritisierte das Migrationszentrum und kündigte Protestbriefe an.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 17.08.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bernd Osterloh steht beim VW-Prozess in der Stadthalle Braunschweig. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Untreue-Prozess bei VW: Osterloh berichtet über Angebote

Der als Zeuge geladene Ex-Betriebsratschef verneinte vor dem Landgericht jeden Einfluss auf sein eigenes Gehalt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen