Stand: 15.05.2020 06:49 Uhr

Massive Umsatzverluste für Campingplätze?

Wohnmobil © NDR Foto: Screenshot
Wegen der Coronaregeln könnte Campingplätzen in dieser Saison ein Umsatzeinbruch drohen. (Themenbild)

In Niedersachsen dürfen die Campingplätze wieder öffnen - aber wegen der Corona-Abstandsregeln nur die Hälfte der Stellplätze vermieten. Zu Pfingsten sind die Plätze etwa im Harz schon gut gebucht, wie der Harzer Tourismusverband mitteilte. Dennoch haben viele Campingplatzbetreiber weiterhin Sorgenfalten auf der Stirn - zum Beispiel Anne Busch. Sie betreibt einen Campingplatz auf der Fulda-Flussinsel in Hann. Münden (Landkreis Göttingen) und rechnet mit einem massiven Umsatzverlust.

Videos
Niedersächsischer Landtag.
1 Min

Tourismus: Wie könnten Lockerungen aussehen?

Wegen der Corona-Krise hat Niedersachsens Hotellerie und die Gastronomie bereits zwei Milliarden Euro eingebüßt. Im Landtag wurden Regelungen für eine mögliche Öffnung diskutiert. 1 Min

Mehr Kosten, geringere Einnahmen

Normalerweise verzeichnet Busch in der Saison von Ende März bis Ende Oktober 30.000 Übernachtungen. Aufgrund der Auflagen sei jetzt maximal noch die Hälfte möglich, daher sei der Platz schon bis Mitte Juni ausgebucht. "Wir haben Gästen schon absagen müssen", so Busch. Auch die Wiesen seien nun in Parzellen eingeteilt worden. Mitarbeiter kontrollierten, dass die Gäste nicht zu dicht beieinander stehen und dass nur jeder zweite Platz belegt ist. Dazu kämen die strengen Hygiene-Auflagen: Sie müsse zusätzliche Reinigungskräfte einstellen, sagt Busch. Die Kosten würden also steigen, bei geringeren Einnahmen. Das könnte ein Grund sein, dass der eine oder andere Campingplatz die Sanitäranlagen nicht öffnen wird, vermutet Busch. Viele Campinggäste hätten ohnehin eine Toilette oder eine Dusche an Bord ihres Wohnmobils.

Saison verlängern

Trotzdem: Anne Busch ist froh, dass sie ihren Campingplatz in Hann. Münden wieder aufmachen durfte. Und sie hat schon beschlossen, dass sie in diesem Jahr länger machen will als normal: Statt bis Ende Oktober soll der Platz in diesem Jahr auch im Winter geöffnet sein. "Wir werden über den Winter hier bleiben und versuchen, das eine oder andere einzunehmen, was uns jetzt leider entgangen ist."

Weitere Informationen
Campingplatz mit Wohnwagen und Vorzelten in den Dünen von Prerow an der Ostsee. © picture alliance/dpa Foto: ernd Wüstneck

Camping trotz Corona: Tipps für einen entspannten Urlaub

Urlaub auf einem Campingplatz in Norddeutschland - das wird im Sommer möglich sein. Allerdings müssen Gäste mit zahlreichen Einschränkungen und mit höheren Preisen rechnen. (14.05.2020) mehr

Ein Schild mit der Aufschrift Ferienwohnung frei. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow

Harz und Nordseeinseln zu Pfingsten gut gebucht

Während der Tourismus im Harz nach den Corona-Lockerungen gut anlaufen könnte, herrscht in puncto Nordsee-Urlaub offenbar noch Verunsicherung. Die Inseln sind jedoch gut gebucht. (14.05.2020) mehr

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin hält Coronavirus-Testproben im Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in der Hand. © dpa Foto: Peter Steffen

Umfassende Lockerungen: Jetzt wird beobachtet

Zahlreiche Lockerungen der Corona-Regeln sind am Montag in Kraft getreten. Wie geht es weiter? Das komme auf die Disziplin der Menschen an, so das Land - die sei jetzt besonders wichtig. (11.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 14.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein tropfender Wasserhahn © COLOURBOX Foto: Dab

Braune Brühe in Clausthal: Abwarten und Wasser abkochen

Seit mehreren Wochen strömt aus den Wasserhähnen in der Harzer Gemeinde verfärbtes und mit Keimen belastetes Wasser. mehr

Fans von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig halten ein Schild hoch. © imago images/Rust

96 - Braunschweig: Vieles anders beim Derby in Corona-Zeiten

Erstmals seit 2017 treffen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig wieder aufeinander - allerdings unter Corona-Bedingungen. mehr

Stephan Weil (M, SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, Barbara Otte-Kinast (l, CDU), Agrarministerin Niedersachsen, Olaf Lies (2.v.r, SPD), Umweltminister Niedersachsen, stehen nach einem Treffen mit Henrik Meyer (o.l.), Anthony Lee (Mitte links), Horst Meyer (M), Dirk Koslowski (o.r.) und Milva Idahoff (u.r.), Vertreter der Interessenvertretung "Land schafft Verbindung", stehen vor dem Gästehaus der Landesregierung. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Landesregierung trifft "Land schafft Verbindung"

Ein Thema war der "Niedersächsische Weg". Beide Seiten zeigten sich optimistisch, dass es einen Kompromiss gibt. mehr

Stavros Vasiliantonopoulos (l.) von der AEK Athen im Duell mit Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg © imago images / ANE Edition

1:2 in Athen: Wolfsburgs Europa-Reise ist beendet

Wolfsburg hat den Einzug in die Europa-League-Gruppenphase verpasst. Der VfL verlor das Play-off-Spiel in Athen mit 1:2. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen