Stand: 12.05.2021 07:42 Uhr

Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Nach einer Messerstecherei liegt das Opfer im Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter sitzt in U-Haft. (Themenbild)

Bei einem heftigen Streit zwischen zwei jungen Männern ist ein 22-Jähriger in Schöppenstedt im Landkreis Wolfenbüttel so schwer mit einem Messer verletzt worden, dass er notoperiert werden musste. Zu der Auseinandersetzung kam es am Montagabend in einer Wohnung, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt, konnte aber im Klinikum Wolfenbüttel gerettet werden. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 12.05.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Steg und schwimmende Menschen von oben im Wasser sind zu sehen.

Niedersachsen startet in die Badesaison - DLRG warnt

Der Sommer ist da - Zeit für Baggersee und Kiesteich. Doch die DLRG warnt vor den Auswirkungen der Corona-Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen