Stand: 15.12.2020 12:15 Uhr

Lkw-Fahrer mit 4,92 Promille gestoppt

Polizist hält rote Kelle aus dem Auto © dpa
Die Autobahnpolizei Braunschweig hat einen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der mit 4,92 Promille unterwegs war. (Themenbild)

Die Autobahnpolizei Braunschweig hat am Montag auf der A2 einen Lkw-Fahrer mit einer Atemalkoholkonzentration von 4,92 Promille gestoppt. Der Sattelschlepper war am Montagnachmittag zwei Polizeibeamten aus Bremen aufgefallen, weil er Schlangenlinien fuhr. Sie informierten ihre Braunschweiger Kollegen. Eine Streife der Autobahnpolizei leitete den Lkw an der Ausfahrt Braunschweig-Hafen von der Autobahn und kontrollierte ihn. Als der Fahrer das Führerhaus verließ, schwankte er so stark, dass die Beamten einen Alkoholtest mit ihm machten. Er ergab 4,92 Promille. Dem 41-Jährigen wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen, Fahrzeugschlüssel und Führerschein wurden sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 15.12.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild mit der Aufschrift "Bitte Maske tragen!" und dem plattdeutschen Zusatz "Snutenpulli - dat mutt!" hängt an der Zufahrt zu einem Parkplatz in Dangast. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Lockdown bis zum 14. Februar und schärfere Maskenpflicht

Corona-Gespräche: Stundenlanges, zähes Ringen zwischen Bund und Ländern. Hauptstreitpunkt waren die Kitas und Schulen. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Patientenschützer fordern mehr Sicherheit für Heimbewohner

Die bisherige Strategie sei gescheitert. Infizierte und gesunde Menschen müssten konsequenter räumlich getrennt werden. mehr

Eine junge Frau trägt einen Laptop und Bücher © Colourbox Foto: Syda Productions

Niedersachsen: Grünes Licht für Kauf von Lehrer-Laptops

Insgesamt will das Land dafür rund 50 Millionen Euro investieren. mehr

Justitia © dpa

Vorwurf Brandstiftung: Döner-Imbiss-Betreiber vor Gericht

Laut Staatsanwaltschaft soll der 29-Jährige den Laden angezündet zu haben, um Geld von der Versicherung zu kassieren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen