Eine Ärztin hält eine Ampulle des Astra Zeneca Impfstoffs in der Hand. © Picture Alliance Foto: Julian Stratenschulte

Leitender Arzt des Impfzentrums in Gifhorn angezeigt

Stand: 08.04.2021 17:49 Uhr

Ein 52 Jahre alter Mann wirft dem Leiter des Gifhorner Impfzentrums Körperverletzung und Nötigung vor. Der Mann hat Strafanzeige gestellt. Der Landkreis bestreitet die Vorwürfe.

Der Mann sei nicht - wie er selbst behauptet - gegen seinen Willen mit dem Impfstoff AstraZeneca geimpft worden, teilte der Landkreis auf NDR Anfrage am Donnerstag mit. Eine entsprechende, vom Patienten unterschriebene Einwilligungserklärung liege dem Impfzentrum vor. Dem 52-Jährigen sei in einem Gespräch angeboten worden, auf einen anderen Impfstoff auszuweichen, allerdings an einem neuen Termin. Daraufhin habe der Mann einer Impfung mit AstraZeneca-Vakzin zugestimmt, so der Landkreis in seiner Stellungnahme.

Der 52-Jährige fühlte sich unter Druck gesetzt

Der Risikopatient hatte vor einer Woche einen Impftermin, er sollte den Impfstoff von Biontech bekommen. Vor Ort habe ihn der Leitende Impfarzt aber unter Druck gesetzt und vor die Wahl gestellt, so die Darstellung des Mannes. Der Mediziner soll gesagt haben, entweder gebe er sich mit AstraZeneca zufrieden, oder er müsse einen neuen Termin beantragen - und das könne dauern.

Weitere Informationen
Das Bild zeigt die Arbeit in einem Labor für Corona-Tests in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen: Das RKI meldet 14.810 Corona-Neuinfektionen

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 844,5. Weitere Indikatoren zur Lage der Corona-Pandemie finden Sie hier. mehr

Lothar Wieler © picture alliance Foto: Abdulhamid Hosbas

Corona-News-Ticker: "Steuern auf Höhepunkt der Omikron-Welle zu"

Laut RKI-Chef Wieler ist Deutschland in einer neuen Phase der Pandemie. Wichtig sei nun der Fokus auf die Krankheitslast. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Archiv
Ein Mann sitzt an einem Tisch und packt einen Corona-Selbsttest aus. © picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose Foto: Christin Klose

Niedersachsen erwägt Testpflicht für Kita-Eltern

Tests im Umfeld seien eine Option, hieß es aus dem Kultusministerium. Eltern machen sich für Tests in Krippen stark. mehr

Eine geschlossene Haustür auf der das Wort "Quarantäne" steht. © picture alliance Foto: Jochen Tack

Behrens: Kein Verdienstausfall für Nicht-Geboosterte in Quarantäne

Niedersachsens Gesundheitsministerin setzt sich für eine entsprechende Regelung ein. Zudem erwartet sie Lockerungen ab März. mehr

Ein Schild weist ein Testzentrum aus. © NDR

Hannover: Qualität von Corona-Testzentren nicht immer gut

Der NDR macht die Stichprobe: Mal fehlt Schutzkleidung, mal sind Abstriche nicht fachgerecht. Und es braucht Kontrollen. mehr

Eine medizinische Maske hängt in einem Klassenzimmer an einem Pult. © picture alliance/Eibner-Pressefoto/Fleig Foto: Fleig

Tonne: Hygienekonzepte bieten guten Schutz an Schulen

Trotz Infektions-Rekord: Der Kultusminister sieht die Schulen in Niedersachsen gut gegen das Coronavirus aufgestellt. mehr

Unter einer Lampe ist das Logo und der Schriftzug des Pharma- und Laborausrüsters Sartorius zu sehen. © picture alliance/Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner

Pandemie beschert Laborzulieferer Sartorius ein starkes Jahr

Der DAX-Konzern aus Göttingen meldet für 2021 ein Umsatzplus von 48 Prozent. Auch das Basisgeschäft floriere. mehr

Eine Pflegefachkraft geht mit einer Bewohnerin durch das Seniorenheim "Mein Zuhause Nienburg". © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt

Landkreise kritisieren Aufwand durch Impfpflicht-Kontrollen

Niedersachsens Gesundheitsämter seien überlastet. Durch die Impfpflicht im Gesundheitswesen komme noch mehr Arbeit dazu. mehr

Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU). © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Havliza sieht in "Ungeimpft"-Stern Volksverhetzung

Sie warnt Gegner der Corona-Maßnahmen vor NS-Vergleichen. Ministerpräsident Weil spricht von Verhöhnung der Holocaust-Opfer. mehr

Blick auf den Teppich am Eingang einer Jugendherberge. © picture alliance Foto: Friso Gentsch/dpa

Niedersachsen: Stornierungswelle trifft Jugendherbergen hart

Das Verbot mehrtägiger Schulfahrten bis Anfang April sei nicht nachvollziehbar, so ein Jugendherbergswerk-Landesverband. mehr

Studierende protestieren vor dem Landtag in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Studierende demonstrieren für mehr Hilfe in der Pandemie

Sie forderten in Hannover unter anderem mehr Geld für psychologische Beratungsstellen. Diese sind völlig überfüllt. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt eine Regierungserklärung im niedersächsischen Landtag ab. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Weil will mit Impfpflicht den Corona-Kreislauf durchbrechen

Niedersachsens Ministerpräsident ruft zudem zur Eigenverantwortung auf: Infizierte müssten Kontakte selbst informieren. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 08.04.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Bankfiliale ist nach der Sprengung eines Geldautomaten stark beschädigt. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Heftige Explosion: Geldautomat in Edemissen gesprengt

Die Detonation war laut Polizei derart stark, dass die Filiale der Volksbank einzustürzen droht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen