Stand: 18.03.2021 15:00 Uhr

Landkreis Goslar: Geschwächter Luchs stirbt nach Narkose

Das Bild zeigt einen Luchs im Halb-Profil. © picture-alliance/dpa-Zentralbild/ZB Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
In Langelsheim ist ein geschwächter Luchs gefunden worden, der kurz darauf starb. (Themenbild)

Ein offenbar kranker Luchs hat bei einer Hausbesitzerin in Langelsheim im Landkreis Goslar am Mittwoch für Aufregung gesorgt. Das geschwächte Tier hatte sich nach Angaben der Polizei auf das Grundstück gewagt. Die Besitzerin alarmierte die Polizei, die wiederum den Luchs-Beauftragten Ole Anders, Koordinator des Luchs-Projekts Harz, informierte. Anders betäubte das Tier und nahm es zur Untersuchung mit. Stark unterernährt und unterkühlt überlebte es die Nacht allerdings nicht. Trotz Infusionen und einer Wärmelampe sei der Luchs aus der Narkose nicht wieder aufgewacht, so Anders.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Spritzen liegen auf einem weißen Tablett, im Hintergrund sind Papiere und ein Impfbuch zu erkennen. © Photocase Foto: David W.

Modellprojekt: Betriebsärzte beginnen mit Corona-Impfungen

In zwei der fünf ausgewählten Unternehmen soll es heute losgehen - allerdings nur mit begrenzter Impfstoffmenge. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen