Eine Maschine zersägt einen Baumstamm. © NDR

Landesforsten schreiben rote Zahlen

Zum ersten Mal seit 12 Jahren schreiben die Landesforsten rote Zahlen. Das Defizit für das Geschäftsjahr 2018 beträgt 5,9 Millionen Euro. Schuld daran sind Unwetter, Dürre und Schädlinge.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Krise im Landeswald: Forstwirtschaft zieht Bilanz

Sturm, Hitze, Borkenkäfer - das Jahr 2018 hat den Wäldern im Land stark zugesetzt. Die Konsequenz für die Landesforsten: Rote Zahlen - zum ersten Mal seit zwölf Jahren. mehr