Stand: 12.06.2020 12:06 Uhr

Land fördert "Bahnstadt" in Braunschweig

Der Braunschweiger Hauptbahnhof. © NDS Online Foto: Mahn, Franziska
Zwischen dem Braunschweiger Hauptbahnhof und der Autobahn 39 soll das neue Wohngebiet entstehen (Archivbild).

Das Land Niedersachsen fördert die geplante "Bahnstadt" in Braunschweig in diesem Jahr mit 920.000 Euro. In den kommenden Jahren soll zwischen dem Braunschweiger Hauptbahnhof und der Autobahn 39 ein neues Wohngebiet entstehen. Die Fördersumme bedingt aber, dass mindestens 30 Prozent der Gebäude als sozialer Wohnungsbau in Mehrfamilienhäusern dort angeboten werden müssen. Das habe die Stadt zugesagt, teilte am Freitag der SPD-Landtagsabgeordnete Christos Pantazis mit. Insgesamt sollen mehr als 20 Millionen Euro in die "Bahnstadt" investiert werden.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 12.06.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Luftfilter im Klassenraum: Die Lösung oder doch nur Humbug?

Der wissenschaftliche Nutzen der Geräte ist umstritten. Der Landeselternrat setzt trotzdem auf diese Strategie. mehr

Eine Familie in Halloween Kostümen © fotolia.com Foto: JenkoAtaman

Halloween und Corona: Dieses Jahr lieber zu Hause gruseln

Die "Klingeltour" ist zwar nicht verboten, Behörden raten aber ab. Wer trotzdem geht, sollte strenge Regeln beachten. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maske an Niedersachsens Schulen in Risikogebieten Pflicht

Die neue Corona-Verordnung sieht auch im Unterricht eine Maskenpflicht vor. Grundschulen sind davon ausgenommen. mehr

Tischgedeck im Restaurant © picture-alliance / maxppp

Gastronomen wollen gegen angekündigte Schließungen klagen

Hoteliers und Gaststätten-Betreiber im Raum Braunschweig-Harz zeigen Unverständnis für die neuen Corona-Maßnahmen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen