Stand: 26.04.2020 12:15 Uhr

Kommunen schaffen Freizeitangebote für Familien

Ein kleines Mädchen, das Frida heißt, steht mit ihrem Dreirad vor einem wegen Corona geschlossenen Spielplatz in Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Wolfsburg öffnet ab Montag drei betreute Spielplätze. (Themenbild)

Angesichts der vielen Vorgaben aufgrund der Corona-Pandemie wollen niedersächsische Kommunen Freizeitangebote schaffen. In Wolfsburg werden nach Angaben der Stadt drei betreute Spielplätze ab Montag stundenweise geöffnet. Interessierte Familien können für 90 Minuten einen von drei Plätzen buchen. "Besonders für Familien in kleinen Wohnungen und ohne eigenen Balkon oder Garten ist die aktuelle Situation eine große Herausforderung", begründete die Stadt das Angebot. Im Landkreis Stade dürfen Wassersportanlagen wieder genutzt werden. Nach Angaben des Landkreises gelten Bootsanleger von Vereinen oder Yachthäfen nicht mehr als Sportanlagen. Damit sei der Sportbootverkehr jeglicher Art zulässig. Hygieneregeln müssen aber weiterhin eingehalten werden.

Weitere Informationen
Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Land kämpft gegen steigende Zahlen

Die Zahl der Risikogebiete steigt. Werden kritische Werte erreicht, wird das öffentliche Leben eingeschränkt. mehr

Zwei rote Bobby-Cars.

Corona-Krise: Plan für Kita-Öffnung vorgelegt

Hamburgs Kitas sollen schrittweise wieder öffnen. Auf ein konkretes Datum will sich Familiensenatorin Melanie Leonhard noch nicht festlegen. Derzeit wird an einem Fahrplan gearbeitet. (25.04.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.04.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Immer mehr Wölfe: Jäger fürchten um Akzeptanz

Die Bereitschaft, den Wolf zu akzeptieren, könnte in der ländlichen Bevölkerung demnach völlig verloren gehen. mehr

Die Angeklagten mit Ordnern vor den Gesichtern der Verteidiger in der Mitte. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Missbrauchsprozess: Ex-Wohngruppenleiter legen Revision ein

Der Mann war wegen sexuellen Missbrauchs und Misshandlung verurteilt worden. Die Frau soll die Taten gebilligt haben. mehr

Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Corona-Inzidenz: Schärfere Maßnahmen in der Region Hannover

Auch Delmenhorst reagiert auf kritische Zahlen. In weiten Teilen Niedersachsens steigen die Zahlen ohne lokale Hotspots. mehr

Ein Güterwaggon hat einen Castor geladen. © NDR Foto: Thorsten Hapke

Castor-Transport: Göttinger Anti-Atom-Bündnis plant Aktion

Drei Tage will die Initiative auf den "unsinnigen" Transport hinweisen. Er soll kommende Woche in Nordenham landen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen