Stand: 11.09.2020 06:30 Uhr

Klinikum Peine: Jendges wird nicht Chefin

Am Eingang zum Klinikum Peine steht ein Wegweiser, der unter Anderem zur Notaufnahme zeigt.
Die Suche nach einem Geschäftsführer für das Klinikum Peine geht weiter. (Themenbild)

Corinna Jendges wird nicht wie geplant Geschäftsführerin des Klinikums Peine. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Sie war vor zwei Wochen als neue Chefin präsentiert worden. Die Vertragsverhandlungen mit Corinna Jendges seien gescheitert, teilte der Landkreis Peine mit. Die 48-jährige Diplom-Pflegewirtin hatte sich zuvor gegen fünf Bewerber durchgesetzt. Die Geschäftsführung soll nun ein Kandidat aus diesem Kreis übernehmen, er sei bereits kontaktiert worden. Donnerstag hatte die Gläubigerversammlung des insolventen Klinikums in Celle dem vorgelegten Insolvenzplan zugestimmt. Nach Angaben des Insolvenzverwalters sei dies ein entscheidender Meilenstein für die Sanierung und den Rückkauf des Krankenhauses in Peine. Zum 1. Oktober wollen Landkreis und Stadt Peine das angeschlagene Klinikum vom bisherigen Betreiber AKH wieder übernehmen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 11.09.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mitarbeiter stellt in einem Testzentrum einen Corona-Test in ein Behältnis. © picture alliance/dpa/Rolf Vennenbernd Foto: Rolf Vennenbernd

Corona-Testzentren wegen Urlaubszeit stärker genutzt

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen geht jedoch davon aus, dass künftig weniger Kapazitäten gefragt sind. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen