Stand: 23.07.2021 07:52 Uhr

Kitaplatz: Landkreis muss für sechs Stunden Betreuung sorgen

Ein Flur im Kindergarten mit zwei Kindern und einer Betreuerin. © dpa Foto: Monika Skolimowska
Ein dreijähriges Kind aus dem Landkreis Göttingen muss nach einer Gerichtsentscheidung länger in einer Kita betreut werden. (Themenbild)

Ein Kindergartenplatz für nur vier Stunden ist nicht genug - das hat das Verwaltungsgericht Göttingen entschieden. Der Landkreis ist nun verpflichtet, einem dreijährigen Kind aus Staufenberg mindestens eine sechs Stunden dauernde Betreuung anzubieten. Das Urteil könnte möglicherweise landesweite Tragweite bekommen, denn die niedersächsische Regelung sieht bisher nur vier Stunden Betreuung vor. Nach Auskunft des Gerichts ist es die bundesweit erste Entscheidung, die eine längere Betreuungszeit zur Folge hat.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 23.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Logo der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf einem Smartphone vor einer visuellen Darstellung der neu entdeckten Virusvariante Omikron © picture alliance Foto: Andre M. Chang

Omikron: Erster Verdachtsfall der Variante in Niedersachsen

Betroffen ist ein Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel, der in Südafrika war. Die Gesundheitsministerin mahnt zum Impfen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen