Stand: 14.07.2021 17:38 Uhr

Kater in Adelebsen mit Armbrust getötet

Eine Armbrust und ein Köcher liegen auf der Bühne des Stadttheater Flensburg. © NDR Foto: Kathrin Bohlmann
Der Pfeil aus der Armbrust blieb in der Flanke des Katers stecken. (Symbolbild)

In Adelebsen im Landkreis Göttingen haben Unbekannte einen Kater mit einem Schuss aus einer Armbrust getötet. Der Aluminiumpfeil hat die braun getupfte Rassekatze an der Flanke getroffen und war dort stecken geblieben, sagte eine Polizeisprecherin. Der Besitzer hatte seinen Bengalkater in einem Waldstück im Bereich Sollingeck gefunden. Die Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen das Tierschutz- und das Waffengesetz und hofft auf Hinweise von Zeugen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 14.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann hockt vor seinem Fahrrad auf einer Wiese. © Lutz Kröner Foto: Lutz Kröner

Göttinger Student radelt 70 Tage für den guten Zweck

Lutz Kröner aus Göttingen fährt durch Europa und sammelt Spenden für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen