Stand: 15.10.2019 14:05 Uhr

Kabel zerschnitten - Jembke ohne Telefon

Bild vergrößern
Tausende Festnetzanschlüsse in Jembke funktionieren nicht. Auch der Mobilfunk-Empfang ist gestört.

In der Gemeinde Jembke im Landkreis Gifhorn sind seit der Nacht zu Dienstag 6.000 Telefonanschlüsse vom Festnetz abgetrennt. Auch der Mobilfunk-Empfang ist in Teilen gestört. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Nach Polizeiangaben sind Unbekannte in ein Verteilerhäuschen bei Jembke eingedrungen und haben diverse Telefonkabel zerschnitten. Die Täter seien dabei gezielt vorgegangen. Sie kannten sich offenbar gut aus, sagte eine Telekom-Sprecherin, die von Sabotage spricht. Zuerst hätten die Täter die Erdkabel zerstört und dann ein Loch in die Stahltür geschnitten. Durch dieses seien sie in das Verteilerhäuschen gekrochen, wo sie weitere Kabel zerstörten. Techniker der Telekom sind den Angaben zufolge vor Ort, um das Netz zu reparieren. Die Arbeiten seien allerdings aufwendig und könnten sich bis Donnerstag hinziehen.

Jederzeit zum Nachhören
09:43
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

22.11.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:43 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 15.10.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:31
Hallo Niedersachsen
03:39
Hallo Niedersachsen

Nebelmaschinen aus Gehrden

Hallo Niedersachsen
02:45
Hallo Niedersachsen